Suchoptionen
Home Medien Wissenswertes Forschung und Publikationen Statistiken Geldpolitik Der Euro Zahlungsverkehr und Mrkte Karriere
Vorschläge
Sortieren nach

Beschädigte Banknoten

Damit die Menschen Vertrauen in die Euro-Banknoten haben, müssen diese echt und qualitativ hochwertig sein. Die hohe Qualität muss man sowohl sehen als auch spüren können. Daher prüfen die nationalen Zentralbanken alle Banknoten bevor sie sie wieder ausgeben. Dabei achten sie darauf, dass die Banknoten echt, nicht beschädigt und nicht verschmutzt sind.

Die nationalen Zentralbanken arbeiten mit vollautomatischen Banknotenbearbeitungsgeräten. Mit diesen Geräten können sie die bei ihnen eingegangenen Banknoten überprüfen und sortieren und so einen hohen Qualitätsstandard gewährleisten. Im Jahr 2019 ersetzten die nationalen Zentralbanken 5,1 Milliarden Banknoten durch neue, da die alten Banknoten nicht mehr ihren Qualitätsansprüchen genügten bzw. nicht mehr umlauffähig waren. Verschmutzte oder beschädigte Banknoten werden vernichtet.

Stark beschädigte Euro-Banknoten (z. B. teilweise verbrannt, zerschnitten oder zersetzt) werden unter bestimmten Umständen von den nationalen Zentralbanken des Euroraums ersetzt. Beispielsweise ersetzen sie beschädigte Euro-Banknoten, wenn noch mehr als die Hälfte der Banknote vorhanden ist oder nachgewiesen werden kann, dass der fehlende (größere) Teil des Geldscheins vernichtet wurde. Absichtlich beschädigte Euro-Banknoten werden nicht ersetzt.

Grundsätzlich ist der Umtausch gebührenfrei. Bei Euro-Banknoten, die versehentlich durch Diebstahlschutzvorrichtungen beschädigt wurden, fällt jedoch eine Gebühr an.

Die Postanschrift Ihrer nationalen Zentralbank finden Sie auf deren Website.

Alle Seiten in diesem Abschnitt