Suchoptionen
Home Medien Wissenswertes Forschung und Publikationen Statistiken Geldpolitik Der Euro Zahlungsverkehr und Mrkte Karriere
Vorschläge
Sortieren nach

Slowenien (seit 1. Januar 2007)

Die Stufen der Bargeldumstellung

Am 11. Juli 2006 stimmte der Rat der Europäischen Union dem Antrag Sloweniens auf Beitritt zum Euroraum im Jahr 2007 zu. Somit führte Slowenien als erstes der zehn Länder, die der Europäischen Union am 1. Mai 2004 beigetreten sind, den Euro ein.

Am 1. Januar 2007 wurde der Euro in Slowenien zum gesetzlichen Zahlungsmittel und ersetzte den slowenischen Tolar (SIT) zum unwiderruflich festgelegten Umrechnungskurs von 1 € = 239,640 SIT. Daher mussten die Euro-Banknoten und ‑Münzen an diesem Tag in Slowenien allgemein verfügbar sein. Um der Nachfrage gerecht zu werden, hatten die Banken ab dem 25. September 2006 250 Millionen Euro-Münzen im Wert von 84 Millionen € und ab dem 29. November 2006 41,5 Millionen Euro-Banknoten im Wert von 772 Millionen € erhalten. Ein Teil dieses Bargelds wurde vorzeitig an den Einzelhandel und sonstige Unternehmen weitergegeben. Zudem verkaufte die slowenische Zentralbank ab dem 1. Dezember 2006 über Geschäftsbanken „Starter-Kits“ mit Euro-Münzen an Personen, die mit Bargeld arbeiten. Die Öffentlichkeit konnte die „Starter-Kits“ ab dem 15. Dezember 2006 erwerben. Die Einzelheiten zur vorzeitigen Abgabe der Euro-Banknoten und ‑Münzen sind durch die Leitlinie der EZB (EZB/2006/9) geregelt.

Die Euro-Bargeldumstellung verlief schnell und reibungslos. Am Ende des ersten Tages waren alle öffentlich zugänglichen Geldausgabeautomaten und elektronischen Kassenterminals auf Euro umgestellt. Außerdem war der Wert der in Umlauf befindlichen Euro-Banknoten höher als der von Tolar-Banknoten. Zwei Wochen nach Einführung der Euro-Banknoten und ‑Münzen war die Bargeldumstellung in Slowenien erfolgreich und planmäßig abgeschlossen.

Ab dem 15. Januar 2007 können in Slowenien bei Zahlungen nur noch Euro-Banknoten und ‑Münzen verwendet werden. Banknoten, die auf slowenische Tolar lauten, können für unbegrenzte Zeit bei der slowenischen Zentralbank (Banka Slovenije) umgetauscht werden. Der Umtausch von Tolar-Münzen bei der slowenischen Zentralbank war bis zum 31. Dezember 2016 möglich.

Banknoten, die umgetauscht werden können
Die wichtigsten Daten der Bargeldumstellung auf einen Blick
1. Dezember 2006
Verkauf der „Starter-Kits“ mit Euro-Münzen an Personen, die mit Bargeld arbeiten
15. Dezember 2006
Verkauf der „Starter-Kits“ mit Euro-Münzen an die Öffentlichkeit
1. Januar 2007
Kontenumstellung und Einführung der Euro-Banknoten und ‑Münzen
14. Januar 2007
Letzter Tag, an dem auf slowenische Tolar lautende Banknoten und Münzen gesetzliches Zahlungsmittel sind
bis 1. März 2007
Gebührenfreier Umtausch von auf slowenische Tolar lautenden Banknoten und Münzen bei Kreditinstituten
31. Dezember 2016
Frist für den Umtausch von auf slowenische Tolar lautenden Münzen bei der slowenischen Zentralbank
Unbefristet
Umtausch von auf slowenische Tolar lautenden Münzen bei der slowenischen Zentralbank

Alle Seiten in diesem Abschnitt