Falschgeldbekämpfung

Bei der Herstellung der Euro-Banknoten wird eine hochmoderne Drucktechnik verwendet. Die Geldscheine weisen einige gut erkennbare Sicherheitsmerkmale auf, dank derer sie auch ohne spezielle Hilfsmittel leicht von Fälschungen unterschieden werden können und die der Abschreckung von Banknotenfälschern dienen.

Wie gehe ich vor, wenn ich den Verdacht habe, eine gefälschte Banknote erhalten zu haben?

Wenn Euro-Banknoten den „FÜHLEN–SEHEN–KIPPEN“-Test nicht bestehen, sind sie wahrscheinlich gefälscht und sollten nicht angenommen werden.

Halten Sie eine Banknote für Falschgeld, so sollten Sie unverzüglich die Polizei oder sonstige zuständige nationale Behörden kontaktieren.

Um Gewissheit über die Echtheit zu erhalten, können Sie die Banknote zu einer Bank bringen und überprüfen lassen. Alle Banken verfügen über spezielle Geräte zur Bargeldbearbeitung, mit denen sich die Echtheit einer Euro-Banknote überprüfen lässt. Versuchen Sie, sich daran zu erinnern, wo, wann und von wem Sie die Banknote erhalten haben. Diese Angaben können bei der Suche nach Geldfälschern äußerst wichtig sein.

Es ist strafbar, Banknoten weiterzugeben, von denen man weiß oder annimmt, dass sie gefälscht sind. Seien Sie wachsam, denn gefälschte Banknoten sind völlig wertlos. Für entgegengenommene Fälschungen gibt es keine Entschädigung.

Besondere Hinweise für Personen, die mit Bargeld arbeiten

Wenn Sie täglich mit großen Mengen Bargeld zu tun haben, kann sich darunter auch mal eine Banknote befinden, die Ihnen verdächtig erscheint. Im Idealfall hat Ihr Arbeitgeber Verhaltensregeln für einen solchen Fall aufgestellt. Im Folgenden finden Sie noch einige Tipps.

  • Nehmen Sie Banknoten nicht an, wenn Sie unsicher sind, ob sie echt sind.
  • Bitten Sie den Kunden höflich um eine andere Banknote; gehen Sie davon aus, dass er unschuldig ist.
  • Melden Sie den Vorfall umgehend der örtlichen Polizei und/oder dem Sicherheitsdienst.
  • Notieren Sie sich möglichst viele Angaben zu dem betreffenden Kunden.
  • Wenn Sie glauben, dass Sie versehentlich eine Fälschung angenommen haben, geben Sie die Banknote nicht weiter. Damit würden Sie sich strafbar machen.
  • Übergeben Sie die verdächtige Banknote der örtlichen Polizei, einer Bank in Ihrer Nähe oder Ihrer nationalen Zentralbank. Ist die Banknote echt, erhalten Sie sie zurück.
  • Bringen Sie sich nicht in Gefahr.

Wenn Sie weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an Ihre nationale Zentralbank.

Falschgeld-Analysezentrum

Die EZB beobachtet Fortschritte bei der Druck- und Reproduktionstechnologie sowie die Anzahl der sichergestellten Fälschungen genau. Das Falschgeld wird von den Zentralbanken des Eurogebiets und dem Falschgeld-Analysezentrum der EZB, das die technischen und statistischen Informationen zu Fälschungen koordiniert, analysiert. Die in der Datenbank des Analysezentrums gespeicherten Informationen werden mit den nationalen Polizeibehörden und anderen in die Falschgeldbekämpfung eingebundenen Stellen geteilt. Die EZB arbeitet außerdem eng mit dem Europäischen Polizeiamt Europol, das als zentrale Koordinierungsstelle für den Schutz des Euro benannt wurde, der Internationalen Kriminalpolizeilichen Organisation Interpol und der Europäischen Kommission zusammen.

Verhinderung der illegalen Nutzung digitaler Banknotenabbildungen

Banknotenfälscher setzen immer häufiger Hardware und Software zur digitalen Bildbearbeitung ein. Die Central Bank Counterfeit Deterrence Group – eine internationale Gruppe von mehr als 30 Zentralbanken, die auf Ersuchen der Zentralbankpräsidenten der G 10 eingerichtet wurde – hat als Reaktion hierauf ein System zur Fälschungsprävention (Counterfeit Deterrence System – CDS) entwickelt, das die Erfassung und Reproduktion von Abbildungen geschützter Banknoten verhindert. Hardware- und Softwarehersteller haben diese Technologie freiwillig implementiert. Für rechtmäßige Zwecke stellt die EZB hochauflösende Banknotenabbildungen zur Verfügung.

Bitte wenden Sie sich per E-Mail an info@ecb.europa.eu, wenn Sie hochauflösende Banknotenabbildungen reproduzieren möchten. Geben Sie dabei bitte an, wofür Sie die Abbildungen benötigen.