Geldpolitik

„Das vorrangige Ziel des Europäischen Systems der Zentralbanken [...] ist es, die Preisstabilität zu gewährleisten.“ (Artikel 127 des Vertrags über die Arbeitsweise der Europäischen Union)

Dies ist die zentrale Bestimmung des Kapitels über die Währungspolitik im Vertrag über die Arbeitsweise der Europäischen Union (AEU-Vertrag). Durch die Ausrichtung der Geldpolitik der EZB auf dieses Ziel verkörpert der AEU-Vertrag modernes Wirtschaftsdenken über Rolle, Handlungsrahmen und Grenzen der Geldpolitik und bildet in institutioneller und organisatorischer Hinsicht die Basis für die Regelung des Zentralbankwesens in der Wirtschafts- und Währungsunion.

Der EZB-Rat verfolgt das Ziel, die Inflationsrate auf mittlere Sicht unter, aber nahe 2 % zu halten. Um sein vorrangiges Ziel zu erreichen, trifft der EZB-Rat seine Beschlüsse auf Grundlage einer Zwei-Säulen-Strategie und setzt sie mittels seines Handlungsrahmens um.

The monetary policy of the ECB (Third edition, May 2011)

Die Geldpolitik der EZB (dritte Auflage, Mai 2011)

ENGLISH
OTHER LANGUAGES (3) +
Select your language