Konsolidierter Eröffnungsausweis des Eurosystems zum 1. Januar 2014 sowie Konsolidierter Ausweis des Eurosystems zum 3. Januar 2014

8. Januar 2014

Konsolidierter Eröffnungsausweis des Eurosystems zum 1. Januar 2014

Im Zuge der Einführung des Euro in Lettland trat die lettische Zentralbank dem Eurosystem am 1. Januar 2014 bei. Daher veröffentlicht die Europäische Zentralbank einen konsolidierten Eröffnungsausweis des Eurosystems zum 1. Januar 2014, der auch die Ausweisdaten der Latvijas Banka enthält. Die bisher in lettischen Lats ausgewiesenen Posten wurden aus den Positionen „in Fremdwährung“ in die Positionen „in Euro“ übertragen. Transaktionen mit und Salden der Konten von in Lettland Ansässigen wurden aus den Positionen „außerhalb des Euro-Währungsgebiets“ in die Positionen „im Euro-Währungsgebiet“ übernommen. Aufgrund des Beitritts der Latvijas Banka zum Eurosystem erhöhte sich zudem die Position Kapital und Rücklagen (Passiva 12) gegenüber dem konsolidierten Ausweis zum 31. Dezember 2013.

Aktiva (in Millionen EUR) Stand
Differenzen in den Summen durch Runden der Zahlen.
1 Gold und Goldforderungen 303.156
2 Forderungen in Fremdwährung an Ansässige außerhalb des Euro-Währungsgebiets 241.640
2.1 Forderungen an den IWF 81.672
2.2 Guthaben bei Banken, Wertpapieranlagen, Auslandskredite und sonstige Auslandsaktiva 159.968
3 Forderungen in Fremdwährung an Ansässige im Euro-Währungsgebiet 22.945
4 Forderungen in Euro an Ansässige außerhalb des Euro-Währungsgebiets 20.519
4.1 Guthaben bei Banken, Wertpapieranlagen und Kredite 20.519
4.2 Forderungen aus der Kreditfazilität im Rahmen des WKM II 0
5 Forderungen in Euro aus geldpolitischen Operationen an Kreditinstitute im Euro-Währungsgebiet 752.288
5.1 Hauptrefinanzierungsgeschäfte 168.662
5.2 Längerfristige Refinanzierungsgeschäfte 583.325
5.3 Feinsteuerungsoperationen in Form von befristeten Transaktionen 0
5.4 Strukturelle Operationen in Form von befristeten Transaktionen 0
5.5 Spitzenrefinanzierungsfazilität 301
5.6 Forderungen aus Margenausgleich 0
6 Sonstige Forderungen in Euro an Kreditinstitute im Euro-Währungsgebiet 75.145
7 Wertpapiere in Euro von Ansässigen im Euro-Währungsgebiet 590.901
7.1 Wertpapiere für geldpolitische Zwecke 235.929
7.2 Sonstige Wertpapiere 354.972
8 Forderungen in Euro an öffentliche Haushalte 28.287
9 Sonstige Aktiva 245.160
Aktiva insgesamt 2.280.042
Passiva (in Millionen EUR) Stand
Differenzen in den Summen durch Runden der Zahlen.
1 Banknotenumlauf 957.218
2 Verbindlichkeiten in Euro aus geldpolitischen Operationen gegenüber Kreditinstituten im Euro-Währungsgebiet 477.170
2.1 Einlagen auf Girokonten (einschließlich Mindestreserveguthaben) 286.593
2.2 Einlagefazilität 85.658
2.3 Termineinlagen 104.842
2.4 Feinsteuerungsoperationen in Form von befristeten Transaktionen 0
2.5 Verbindlichkeiten aus Margenausgleich 77
3 Sonstige Verbindlichkeiten in Euro gegenüber Kreditinstituten im Euro-Währungsgebiet 3.128
4 Verbindlichkeiten aus der Begebung von Schuldverschreibungen 0
5 Verbindlichkeiten in Euro gegenüber sonstigen Ansässigen im Euro-Währungsgebiet 91.335
5.1 Einlagen von öffentlichen Haushalten 66.074
5.2 Sonstige Verbindlichkeiten 25.261
6 Verbindlichkeiten in Euro gegenüber Ansässigen außerhalb des Euro-Währungsgebiets 114.238
7 Verbindlichkeiten in Fremdwährung gegenüber Ansässigen im Euro-Währungsgebiet 4.740
8 Verbindlichkeiten in Fremdwährung gegenüber Ansässigen außerhalb des Euro-Währungsgebiets 2.998
8.1 Einlagen, Guthaben und sonstige Verbindlichkeiten 2.998
8.2 Verbindlichkeiten aus der Kreditfazilität im Rahmen des WKM II 0
9 Ausgleichsposten für vom IWF zugeteilte Sonderziehungsrechte 52.717
10 Sonstige Passiva 222.924
11 Ausgleichsposten aus Neubewertung 262.876
12 Kapital und Rücklagen 90.699
Passiva insgesamt 2.280.042
 

Konsolidierter Ausweis des Eurosystems zum 3. Januar 2014 (im Vergleich zum konsolidierten Eröffnungsausweis des Eurosystems zum 1. Januar 2014)

Positionen, die nicht mit geldpolitischen Operationen zusammenhängen

Im Zeitraum vom 1. Januar bis zum 3. Januar 2014 blieb die Position Gold und Goldforderungen (Aktiva 1) unverändert.

Die Nettoposition des Eurosystems in Fremdwährung (Aktiva 2 und 3 abzüglich Passiva 7, 8 und 9) blieb aufgrund von Kunden- und Portfoliotransaktionen sowie von liquiditätszuführenden Geschäften in US-Dollar (siehe unten) praktisch unverändert bei 204,1 Mrd EUR.

Liquiditätszuführende Geschäfte in US-Dollar

Valutatag Art der Transaktion Fällig werdender Betrag Neuer Betrag
3. Januar 2014 Befristete Transaktion zur Bereitstellung von Liquidität in US-Dollar mit einer Laufzeit von 85 Tagen 113 Mio USD -
3. Januar 2014 Befristete Transaktion zur Bereitstellung von Liquidität in US-Dollar mit einer Laufzeit von 83 Tagen - 100 Mio USD

Die liquiditätszuführenden Transaktionen wurden vom Eurosystem im Zusammenhang mit dem befristeten wechselseitigen Währungsabkommen (Swap-Vereinbarung) zwischen der Europäischen Zentralbank und dem Federal Reserve System durchgeführt.

Die Bestände des Eurosystems an marktfähigen Sonstigen Wertpapieren (d. h. an Wertpapieren, die nicht für geldpolitische Zwecke gehalten werden) (Aktiva 7.2) nahmen um 0,3 Mrd EUR auf 355,3 Mrd EUR zu. Der Banknotenumlauf (Passiva 1) sank um 4,3 Mrd EUR auf 952,9 Mrd EUR. Die Einlagen von öffentlichen Haushalten (Passiva 5.1) verringerten sich um 10,6 Mrd EUR auf 55,5 Mrd EUR.

Positionen im Zusammenhang mit geldpolitischen Operationen

Die Nettoforderungen des Eurosystems an Kreditinstitute (Aktiva 5 abzüglich Passiva 2.2, 2.3, 2.4, 2.5 und 4) gingen um 2,5 Mrd EUR auf 559,2 Mrd EUR zurück.

Die Inanspruchnahme der Spitzenrefinanzierungsfazilität (Aktiva 5.5) betrug 0,3 Mrd EUR (gegenüber 0,3 Mrd EUR am 1. Januar 2014). Die Inanspruchnahme der Einlagefazilität (Passiva 2.2) belief sich auf 88,2 Mrd EUR (gegenüber 85,7 Mrd EUR am 1. Januar 2014).

Die Bestände des Eurosystems an Wertpapieren für geldpolitische Zwecke (Aktiva 7.1) blieben praktisch unverändert bei 235,9 Mrd EUR. In der Woche zum 3. Januar 2014 betrug der Wert des im Rahmen des Programms für die Wertpapiermärkte gehaltenen Portfolios somit 178,8 Mrd EUR, während sich die im Rahmen des ersten und zweiten Programms zum Ankauf gedeckter Schuldverschreibungen gehaltenen Portfolios auf 41,6 Mrd EUR bzw. 15,4 Mrd EUR beliefen. Die in den drei Portfolios enthaltenen Schuldtitel werden in den Büchern als Held-to-maturity-Wertpapiere geführt.

Einlagen der Kreditinstitute im Euro-Währungsgebiet auf Girokonten

Im Ergebnis aller Transaktionen stiegen die Einlagen der Kreditinstitute auf Girokonten beim Eurosystem (Passiva 2.1) um 12,4 Mrd EUR auf 298,9 Mrd EUR.

Aktiva (in Millionen EUR) Stand Veränderungen zur Vorwoche aufgrund von Transaktionen
Differenzen in den Summen durch Runden der Zahlen.
1 Gold und Goldforderungen 303.156 0
2 Forderungen in Fremdwährung an Ansässige außerhalb des Euro-Währungsgebiets 241.563 −77
2.1 Forderungen an den IWF 81.672 0
2.2 Guthaben bei Banken, Wertpapieranlagen, Auslandskredite und sonstige Auslandsaktiva 159.891 −77
3 Forderungen in Fremdwährung an Ansässige im Euro-Währungsgebiet 23.237 292
4 Forderungen in Euro an Ansässige außerhalb des Euro-Währungsgebiets 20.194 −325
4.1 Guthaben bei Banken, Wertpapieranlagen und Kredite 20.194 −325
4.2 Forderungen aus der Kreditfazilität im Rahmen des WKM II 0 0
5 Forderungen in Euro aus geldpolitischen Operationen an Kreditinstitute im Euro-Währungsgebiet 752.259 -29
5.1 Hauptrefinanzierungsgeschäfte 168.662 0
5.2 Längerfristige Refinanzierungsgeschäfte 583.325 0
5.3 Feinsteuerungsoperationen in Form von befristeten Transaktionen 0 0
5.4 Strukturelle Operationen in Form von befristeten Transaktionen 0 0
5.5 Spitzenrefinanzierungsfazilität 270 −31
5.6 Forderungen aus Margenausgleich 2 2
6 Sonstige Forderungen in Euro an Kreditinstitute im Euro-Währungsgebiet 73.545 −1.600
7 Wertpapiere in Euro von Ansässigen im Euro-Währungsgebiet 591.184 283
7.1 Wertpapiere für geldpolitische Zwecke 235.929 0
7.2 Sonstige Wertpapiere 355.255 283
8 Forderungen in Euro an öffentliche Haushalte 28.287 0
9 Sonstige Aktiva 245.133 −27
Aktiva insgesamt 2.278.560 −1.482
Passiva (in Millionen EUR) Stand Veränderungen zur Vorwoche aufgrund von Transaktionen
Differenzen in den Summen durch Runden der Zahlen.
1 Banknotenumlauf 952.900 −4.318
2 Verbindlichkeiten in Euro aus geldpolitischen Operationen gegenüber Kreditinstituten im Euro-Währungsgebiet 492.037 14.868
2.1 Einlagen auf Girokonten (einschließlich Mindestreserveguthaben) 298.943 12.351
2.2 Einlagefazilität 88.213 2.554
2.3 Termineinlagen 104.842 0
2.4 Feinsteuerungsoperationen in Form von befristeten Transaktionen 0 0
2.5 Verbindlichkeiten aus Margenausgleich 39 −37
3 Sonstige Verbindlichkeiten in Euro gegenüber Kreditinstituten im Euro-Währungsgebiet 3.239 111
4 Verbindlichkeiten aus der Begebung von Schuldverschreibungen 0 0
5 Verbindlichkeiten in Euro gegenüber sonstigen Ansässigen im Euro-Währungsgebiet 81.007 −10.328
5.1 Einlagen von öffentlichen Haushalten 55.494 −10.580
5.2 Sonstige Verbindlichkeiten 25.513 252
6 Verbindlichkeiten in Euro gegenüber Ansässigen außerhalb des Euro-Währungsgebiets 114.211 −27
7 Verbindlichkeiten in Fremdwährung gegenüber Ansässigen im Euro-Währungsgebiet 4.791 51
8 Verbindlichkeiten in Fremdwährung gegenüber Ansässigen außerhalb des Euro-Währungsgebiets 3.170 172
8.1 Einlagen, Guthaben und sonstige Verbindlichkeiten 3.170 172
8.2 Verbindlichkeiten aus der Kreditfazilität im Rahmen des WKM II 0 0
9 Ausgleichsposten für vom IWF zugeteilte Sonderziehungsrechte 52.717 0
10 Sonstige Passiva 220.911 −2.013
11 Ausgleichsposten aus Neubewertung 262.876 0
12 Kapital und Rücklagen 90.701 3
Passiva insgesamt 2.278.560 −1.482

Ansprechpartner für Medienvertreter