Konsolidierter Ausweis des Eurosystems zum 25. März 2011

29. März 2011

Positionen, die nicht mit geldpolitischen Operationen zusammenhängen

In der Woche zum 25. März 2011 spiegelte der Anstieg um 4 Mio EUR in Gold und Goldforderungen (Aktiva 1) den Erwerb von Gold durch eine Zentralbank des Eurosystems (in Übereinstimmung mit der Vereinbarung der Zentralbanken über Goldbestände, die am 27. September 2009 in Kraft trat) sowie den Handel einer anderen Zentralbank des Eurosystems mit Goldmünzen wider.

Die Nettoposition des Eurosystems in Fremdwährung (Aktiva 2 und 3 abzüglich Passiva 7, 8 und 9) erhöhte sich um 0,3 Mrd EUR auf 187,2 Mrd EUR; dies ist auf die Intervention am 18. März 2011, ein Swapgeschäft mit der Bank von Japan sowie Kunden- und Portfoliotransaktionen zurückzuführen.

Die Bestände des Eurosystems an marktfähigen Sonstigen Wertpapieren (d. h. an Wertpapieren, die nicht für geldpolitische Zwecke gehalten werden) (Aktiva 7.2) stiegen um 0,9 Mrd EUR auf 333,3 Mrd EUR. Der Banknotenumlauf (Passiva 1) sank um 1,7 Mrd EUR auf 822,2 Mrd EUR. Die Einlagen von öffentlichen Haushalten (Passiva 5.1) erhöhten sich um 5,9 Mrd EUR auf 83 Mrd EUR.

Positionen im Zusammenhang mit geldpolitischen Operationen

Die Nettoforderungen des Eurosystems an Kreditinstitute (Aktiva 5 abzüglich Passiva 2.2, 2.3, 2.4, 2.5 und 4) nahmen um 6,2 Mrd EUR auf 338,7 Mrd EUR ab. Am Mittwoch, dem 23. März 2011, wurde ein Hauptrefinanzierungsgeschäft in Höhe von 100,5 Mrd EUR fällig, und ein neues Geschäft in Höhe von 89,4 Mrd EUR wurde abgewickelt. Am selben Tag wurden Termineinlagen in Höhe von 77,5 Mrd EUR fällig, und neue Einlagen in Höhe von 77,5 Mrd EUR mit einer Laufzeit von einer Woche wurden hereingenommen.

Die Inanspruchnahme der Spitzenrefinanzierungsfazilität (Aktiva 5.5) betrug 3,4 Mrd EUR (gegenüber 0,1 Mrd EUR in der Vorwoche). Die Inanspruchnahme der Einlagefazilität (Passiva 2.2) belief sich auf 19,4 Mrd EUR (gegenüber 20,2 Mrd EUR in der Vorwoche).

Die Bestände des Eurosystems an Wertpapieren für geldpolitische Zwecke (Aktiva 7.1) sanken um 0,6 Mrd EUR auf 137,3 Mrd EUR. Dieser Rückgang war das Nettoergebnis der Ankäufe und der Fälligkeit von Wertpapieren im Rahmen des Programms für die Wertpapiermärkte. In der Woche zum 25. März 2011 belief sich der Wert der im Rahmen des Programms für die Wertpapiermärkte getätigten Ankäufe somit auf insgesamt 76,7 Mrd EUR, und der Wert des im Rahmen des Programms zum Ankauf gedeckter Schuldverschreibungen gehaltenen Portfolios betrug 60,6 Mrd EUR. Die in beiden Portfolios enthaltenen Wertpapiere werden in den Büchern als Held-to-maturity-Wertpapiere geführt.

Einlagen der Kreditinstitute im Euro-Währungsgebiet auf Girokonten

Im Ergebnis aller Transaktionen verringerten sich die Einlagen der Kreditinstitute auf Girokonten beim Eurosystem (Passiva 2.1) um 16,1 Mrd EUR auf 206,3 Mrd EUR.

Aktiva (in Millionen EUR) Stand Veränderungen zur Vorwoche aufgrund von Transaktionen
Differenzen in den Summen durch Runden der Zahlen.
1 Gold und Goldforderungen 367.436 4
2 Forderungen in Fremdwährung an Ansässige außerhalb des Euro-Währungsgebiets 232.914 −874
2.1 Forderungen an den IWF 76.529 −404
2.2 Guthaben bei Banken, Wertpapieranlagen, Auslandskredite und sonstige Auslandsaktiva 156.385 −470
3 Forderungen in Fremdwährung an Ansässige im Euro-Währungsgebiet 25.588 −20
4 Forderungen in Euro an Ansässige außerhalb des Euro-Währungsgebiets 20.424 −121
4.1 Guthaben bei Banken, Wertpapieranlagen und Kredite 20.424 −121
4.2 Forderungen aus der Kreditfazilität im Rahmen des WKM II 0 0
5 Forderungen in Euro aus geldpolitischen Operationen an Kreditinstitute im Euro-Währungsgebiet 435.692 −7.791
5.1 Hauptrefinanzierungsgeschäfte 89.417 −11.126
5.2 Längerfristige Refinanzierungsgeschäfte 342.863 0
5.3 Feinsteuerungsoperationen in Form von befristeten Transaktionen 0 0
5.4 Strukturelle Operationen in Form von befristeten Transaktionen 0 0
5.5 Spitzenrefinanzierungsfazilität 3.390 3.339
5.6 Forderungen aus Margenausgleich 22 −4
6 Sonstige Forderungen in Euro an Kreditinstitute im Euro-Währungsgebiet 45.523 −3.205
7 Wertpapiere in Euro von Ansässigen im Euro-Währungsgebiet 470.684 247
7.1 Wertpapiere für geldpolitische Zwecke 137.336 −622
7.2 Sonstige Wertpapiere 333.349 869
8 Forderungen in Euro an öffentliche Haushalte 34.904 0
9 Sonstige Aktiva 294.889 −561
Aktiva insgesamt 1.928.055 −12.323
Passiva (in Millionen EUR) Stand Veränderungen zur Vorwoche aufgrund von Transaktionen
Differenzen in den Summen durch Runden der Zahlen.
1 Banknotenumlauf 822.173 −1.688
2 Verbindlichkeiten in Euro aus geldpolitischen Operationen gegenüber Kreditinstituten im Euro-Währungsgebiet 303.329 −17.710
2.1 Einlagen auf Girokonten (einschließlich Mindestreserveguthaben) 206.292 −16.143
2.2 Einlagefazilität 19.400 −750
2.3 Termineinlagen 77.500 0
2.4 Feinsteuerungsoperationen in Form von befristeten Transaktionen 0 0
2.5 Verbindlichkeiten aus Margenausgleich 138 −817
3 Sonstige Verbindlichkeiten in Euro gegenüber Kreditinstituten im Euro-Währungsgebiet 4.227 350
4 Verbindlichkeiten aus der Begebung von Schuldverschreibungen 0 0
5 Verbindlichkeiten in Euro gegenüber sonstigen Ansässigen im Euro-Währungsgebiet 90.919 5.940
5.1 Einlagen von öffentlichen Haushalten 83.021 5.907
5.2 Sonstige Verbindlichkeiten 7.897 33
6 Verbindlichkeiten in Euro gegenüber Ansässigen außerhalb des Euro-Währungsgebiets 43.273 1.483
7 Verbindlichkeiten in Fremdwährung gegenüber Ansässigen im Euro-Währungsgebiet 1.591 −438
8 Verbindlichkeiten in Fremdwährung gegenüber Ansässigen außerhalb des Euro-Währungsgebiets 15.122 −709
8.1 Einlagen, Guthaben und sonstige Verbindlichkeiten 15.122 −709
8.2 Verbindlichkeiten aus der Kreditfazilität im Rahmen des WKM II 0 0
9 Ausgleichsposten für vom IWF zugeteilte Sonderziehungsrechte 54.552 0
10 Sonstige Passiva 181.243 241
11 Ausgleichsposten aus Neubewertung 331.533 0
12 Kapital und Rücklagen 80.094 208
Passiva insgesamt 1.928.055 −12.323

Ansprechpartner für Medienvertreter