Konsolidierter Ausweis des Eurosystems zum 12. März 2010

16. März 2010

Positionen, die nicht mit geldpolitischen Operationen zusammenhängen

In der Woche zum 12. März 2010 blieb die Position Gold und Goldforderungen (Aktiva 1) unverändert.

Die Nettoposition des Eurosystems in Fremdwährung (Aktiva 2 und 3 abzüglich Passiva 7, 8 und 9) blieb praktisch unverändert bei 160,9 Mrd EUR.

Die Bestände des Eurosystems an Sonstigen Wertpapieren (d. h. an Wertpapieren, die nicht für geldpolitische Zwecke gehalten werden) (Aktiva 7.2) nahmen um 0,3 Mrd EUR auf 297,3 Mrd EUR zu. Der Banknotenumlauf (Passiva 1) sank um 0,2 Mrd EUR auf 788,1 Mrd EUR. Die Einlagen von öffentlichen Haushalten (Passiva 5.1) erhöhten sich um 3,6 Mrd EUR auf 104,9 Mrd EUR.

Positionen im Zusammenhang mit geldpolitischen Operationen

Die Nettoforderungen des Eurosystems an Kreditinstitute (Aktiva 5 abzüglich Passiva 2.2, 2.3, 2.4, 2.5 und 4) stiegen um 97,4 Mrd EUR auf 562,5 Mrd EUR. Am Mittwoch, dem 10. März 2010, wurde ein Hauptrefinanzierungsgeschäft in Höhe von 80,5 Mrd EUR fällig, und ein neues Geschäft in Höhe von 78,4 Mrd EUR wurde abgewickelt. Am selben Tag wurde ein längerfristiges Refinanzierungsgeschäft in Höhe von 2,8 Mrd EUR mit einer Laufzeit von einem Monat fällig, und ein neues Geschäft in Höhe von 9,3 Mrd EUR wurde abgewickelt. Am Donnerstag, dem 11. März 2010, wurden ein längerfristiges Refinanzierungsgeschäft in Höhe von 2,9 Mrd EUR mit einer Laufzeit von drei Monaten sowie ein längerfristiges Refinanzierungsgeschäft in Höhe von 3,69 Mrd EUR mit einer Laufzeit von sechs Monaten fällig.

Die Inanspruchnahme der Spitzenrefinanzierungsfazilität (Aktiva 5.5) betrug 0,1 Mrd EUR (was in etwa dem Betrag der Vorwoche entsprach). Die Inanspruchnahme der Einlagefazilität (Passiva 2.2) belief sich auf 160,3 Mrd EUR (gegenüber 259,8 Mrd EUR in der Vorwoche).

Die Bestände des Eurosystems an Wertpapieren für geldpolitische Zwecke (Aktiva 7.1) nahmen in der Woche zum 12. März 2010 um 1,9 Mrd EUR auf 41,5 Mrd EUR zu.

Einlagen der Kreditinstitute im Euro-Währungsgebiet auf Girokonten

Im Ergebnis aller Transaktionen erhöhten sich die Einlagen der Kreditinstitute auf Girokonten beim Eurosystem (Passiva 2.1) um 98,7 Mrd EUR auf 262,7 Mrd EUR.

Sonstiges

Es ist anzumerken, dass einige Positionen im konsolidierten Ausweis des Eurosystems zum 5. März 2010 (veröffentlicht am 9. März 2010) aufgrund des Erhalts der revidierten Bilanz einer Zentralbank des Eurosystems aktualisiert wurden, wenngleich die Änderungen unerheblich waren.

Aktiva (in Millionen EUR) Stand Veränderungen zur Vorwoche aufgrund von Transaktionen
Differenzen in den Summen durch Runden der Zahlen.
1 Gold und Goldforderungen 266.919 0
2 Forderungen in Fremdwährung an Ansässige außerhalb des Euro-Währungsgebiets 197.208 −301
2.1 Forderungen an den IWF 64.297 −68
2.2 Guthaben bei Banken, Wertpapieranlagen, Auslandskredite und sonstige Auslandsaktiva 132.911 −234
3 Forderungen in Fremdwährung an Ansässige im Euro-Währungsgebiet 28.287 532
4 Forderungen in Euro an Ansässige außerhalb des Euro-Währungsgebiets 15.743 −380
4.1 Guthaben bei Banken, Wertpapieranlagen und Kredite 15.743 −380
4.2 Forderungen aus der Kreditfazilität im Rahmen des WKM II 0 0
5 Forderungen in Euro aus geldpolitischen Operationen an Kreditinstitute im Euro-Währungsgebiet 722.849 −2.071
5.1 Hauptrefinanzierungsgeschäfte 78.402 −2.053
5.2 Längerfristige Refinanzierungsgeschäfte 644.314 −64
5.3 Feinsteuerungsoperationen in Form von befristeten Transaktionen 0 0
5.4 Strukturelle Operationen in Form von befristeten Transaktionen 0 0
5.5 Spitzenrefinanzierungsfazilität 107 48
5.6 Forderungen aus Margenausgleich 26 −1
6 Sonstige Forderungen in Euro an Kreditinstitute im Euro-Währungsgebiet 27.187 783
7 Wertpapiere in Euro von Ansässigen im Euro-Währungsgebiet 338.851 2.173
7.1 Wertpapiere für geldpolitische Zwecke 41.543 1.917
7.2 Sonstige Wertpapiere 297.309 256
8 Forderungen in Euro an öffentliche Haushalte 36.137 0
9 Sonstige Aktiva 253.516 −4.351
Aktiva insgesamt 1.886.697 −3.614
Passiva (in Millionen EUR) Stand Veränderungen zur Vorwoche aufgrund von Transaktionen
Differenzen in den Summen durch Runden der Zahlen.
1 Banknotenumlauf 788.133 −239
2 Verbindlichkeiten in Euro aus geldpolitischen Operationen gegenüber Kreditinstituten im Euro-Währungsgebiet 422.963 −763
2.1 Einlagen auf Girokonten (einschließlich Mindestreserveguthaben) 262.649 98.682
2.2 Einlagefazilität 160.312 −99.446
2.3 Termineinlagen 0 0
2.4 Feinsteuerungsoperationen in Form von befristeten Transaktionen 0 0
2.5 Verbindlichkeiten aus Margenausgleich 2 0
3 Sonstige Verbindlichkeiten in Euro gegenüber Kreditinstituten im Euro-Währungsgebiet 2.409 2.010
4 Verbindlichkeiten aus der Begebung von Schuldverschreibungen 0 0
5 Verbindlichkeiten in Euro gegenüber sonstigen Ansässigen im Euro-Währungsgebiet 112.946 3.405
5.1 Einlagen von öffentlichen Haushalten 104.870 3.566
5.2 Sonstige Verbindlichkeiten 8.076 −161
6 Verbindlichkeiten in Euro gegenüber Ansässigen außerhalb des Euro-Währungsgebiets 38.847 −965
7 Verbindlichkeiten in Fremdwährung gegenüber Ansässigen im Euro-Währungsgebiet 1.319 −493
8 Verbindlichkeiten in Fremdwährung gegenüber Ansässigen außerhalb des Euro-Währungsgebiets 12.074 676
8.1 Einlagen, Guthaben und sonstige Verbindlichkeiten 12.074 676
8.2 Verbindlichkeiten aus der Kreditfazilität im Rahmen des WKM II 0 0
9 Ausgleichsposten für vom IWF zugeteilte Sonderziehungsrechte 51.249 0
10 Sonstige Passiva 161.579 −7.247
11 Ausgleichsposten aus Neubewertung 220.213 0
12 Kapital und Rücklagen 74.965 0
Passiva insgesamt 1.886.697 −3.614

Ansprechpartner für Medienvertreter