Konsolidierter Ausweis des Eurosystems zum 17. Dezember 2010

21. Dezember 2010

Positionen, die nicht mit geldpolitischen Operationen zusammenhängen

In der Woche zum 17. Dezember 2010 blieb die Position Gold und Goldforderungen (Aktiva 1) unverändert.

Die Nettoposition des Eurosystems in Fremdwährung (Aktiva 2 und 3 abzüglich Passiva 7, 8 und 9) verringerte sich aufgrund von Kunden- und Portfoliotransaktionen sowie von liquiditätszuführenden Geschäften in US-Dollar (siehe unten) um 0,5 Mrd EUR auf 176 Mrd EUR.

Außergewöhnliche Operationen
Valutatag Art der Transaktion Fällig werdender Betrag Neuer Betrag
16. Dezember 2010 Befristete Transaktion zur Bereitstellung von Liquidität in US-Dollar mit einer Laufzeit von sieben Tagen 60 Mio USD 75 Mio USD

Die liquiditätszuführenden Transaktionen wurden vom Eurosystem im Zusammenhang mit dem befristeten wechselseitigen Währungsabkommen (Swap-Vereinbarung) zwischen der Europäischen Zentralbank und dem Federal Reserve System durchgeführt.

Die Bestände des Eurosystems an marktfähigen Sonstigen Wertpapieren (d. h. an Wertpapieren, die nicht für geldpolitische Zwecke gehalten werden) (Aktiva 7.2) nahmen um 1,6 Mrd EUR auf 323 Mrd EUR zu. Der Banknotenumlauf (Passiva 1) stieg um 5,4 Mrd EUR auf 833,8 Mrd EUR. Die Einlagen von öffentlichen Haushalten (Passiva 5.1) verringerten sich um 26,2 Mrd EUR auf 70,4 Mrd EUR.

Positionen im Zusammenhang mit geldpolitischen Operationen

Die Nettoforderungen des Eurosystems an Kreditinstitute (Aktiva 5 abzüglich Passiva 2.2, 2.3, 2.4, 2.5 und 4) sanken um 27,9 Mrd EUR auf 426,3 Mrd EUR. Am Mittwoch, dem 15. Dezember 2010, wurde ein Hauptrefinanzierungsgeschäft in Höhe von 197,3 Mrd EUR fällig, und ein neues Geschäft in Höhe von 187,8 Mrd EUR wurde abgewickelt. Ebenfalls am Mittwoch, dem 15. Dezember 2010, wurden Termineinlagen in Höhe von 69 Mrd EUR fällig, und neue Einlagen in Höhe von 72 Mrd EUR mit einer Laufzeit von einer Woche wurden hereingenommen.

Die Bestände des Eurosystems an Wertpapieren für geldpolitische Zwecke (Aktiva 7.1) stiegen aufgrund von Ankäufen im Rahmen des Programms für die Wertpapiermärkte um 0,6 Mrd EUR auf 133,4 Mrd EUR. In der Woche zum 17. Dezember 2010 belief sich der Wert der im Rahmen des Programms für die Wertpapiermärkte getätigten Ankäufe somit auf insgesamt 72,4 Mrd EUR, und der Wert des im Rahmen des Programms zum Ankauf gedeckter Schuldverschreibungen gehaltenen Portfolios betrug 60,9 Mrd EUR. Die in beiden Portfolios enthaltenen Wertpapiere werden in den Büchern als Held-to-maturity-Wertpapiere geführt.

Die Inanspruchnahme der Spitzenrefinanzierungsfazilität (Aktiva 5.5) betrug 1,3 Mrd EUR (gegenüber 0,6 Mrd EUR in der Vorwoche). Die Inanspruchnahme der Einlagefazilität (Passiva 2.2) belief sich auf 40,3 Mrd EUR (gegenüber 24,1 Mrd EUR in der Vorwoche).

Einlagen der Kreditinstitute im Euro-Währungsgebiet auf Girokonten

Im Ergebnis aller Transaktionen verringerten sich die Einlagen der Kreditinstitute auf Girokonten beim Eurosystem (Passiva 2.1) um 1,4 Mrd EUR auf 266,7 Mrd EUR.

Aktiva (in Millionen EUR) Stand Veränderungen zur Vorwoche aufgrund von Transaktionen
Differenzen in den Summen durch Runden der Zahlen.
1 Gold und Goldforderungen 334.382 0
2 Forderungen in Fremdwährung an Ansässige außerhalb des Euro-Währungsgebiets 219.603 −489
2.1 Forderungen an den IWF 69.349 −206
2.2 Guthaben bei Banken, Wertpapieranlagen, Auslandskredite und sonstige Auslandsaktiva 150.254 −283
3 Forderungen in Fremdwährung an Ansässige im Euro-Währungsgebiet 25.295 492
4 Forderungen in Euro an Ansässige außerhalb des Euro-Währungsgebiets 19.631 −629
4.1 Guthaben bei Banken, Wertpapieranlagen und Kredite 19.631 −629
4.2 Forderungen aus der Kreditfazilität im Rahmen des WKM II 0 0
5 Forderungen in Euro aus geldpolitischen Operationen an Kreditinstitute im Euro-Währungsgebiet 538.830 −8.730
5.1 Hauptrefinanzierungsgeschäfte 187.814 −9.469
5.2 Längerfristige Refinanzierungsgeschäfte 349.674 0
5.3 Feinsteuerungsoperationen in Form von befristeten Transaktionen 0 0
5.4 Strukturelle Operationen in Form von befristeten Transaktionen 0 0
5.5 Spitzenrefinanzierungsfazilität 1.340 743
5.6 Forderungen aus Margenausgleich 2 −3
6 Sonstige Forderungen in Euro an Kreditinstitute im Euro-Währungsgebiet 37.454 3.514
7 Wertpapiere in Euro von Ansässigen im Euro-Währungsgebiet 456.351 2.171
7.1 Wertpapiere für geldpolitische Zwecke 133.356 603
7.2 Sonstige Wertpapiere 322.995 1.568
8 Forderungen in Euro an öffentliche Haushalte 34.969 −8
9 Sonstige Aktiva 278.716 −2.750
Aktiva insgesamt 1.945.232 −6.429
Passiva (in Millionen EUR) Stand Veränderungen zur Vorwoche aufgrund von Transaktionen
Differenzen in den Summen durch Runden der Zahlen.
1 Banknotenumlauf 833.830 5.357
2 Verbindlichkeiten in Euro aus geldpolitischen Operationen gegenüber Kreditinstituten im Euro-Währungsgebiet 379.217 17.779
2.1 Einlagen auf Girokonten (einschließlich Mindestreserveguthaben) 266.704 −1.392
2.2 Einlagefazilität 40.321 16.221
2.3 Termineinlagen 72.000 3.000
2.4 Feinsteuerungsoperationen in Form von befristeten Transaktionen 0 0
2.5 Verbindlichkeiten aus Margenausgleich 192 −50
3 Sonstige Verbindlichkeiten in Euro gegenüber Kreditinstituten im Euro-Währungsgebiet 2.113 −1.560
4 Verbindlichkeiten aus der Begebung von Schuldverschreibungen 0 0
5 Verbindlichkeiten in Euro gegenüber sonstigen Ansässigen im Euro-Währungsgebiet 78.247 −26.235
5.1 Einlagen von öffentlichen Haushalten 70.403 −26.199
5.2 Sonstige Verbindlichkeiten 7.844 −36
6 Verbindlichkeiten in Euro gegenüber Ansässigen außerhalb des Euro-Währungsgebiets 43.222 −379
7 Verbindlichkeiten in Fremdwährung gegenüber Ansässigen im Euro-Währungsgebiet 1.328 225
8 Verbindlichkeiten in Fremdwährung gegenüber Ansässigen außerhalb des Euro-Währungsgebiets 13.987 271
8.1 Einlagen, Guthaben und sonstige Verbindlichkeiten 13.987 271
8.2 Verbindlichkeiten aus der Kreditfazilität im Rahmen des WKM II 0 0
9 Ausgleichsposten für vom IWF zugeteilte Sonderziehungsrechte 53.665 0
10 Sonstige Passiva 164.696 −1.886
11 Ausgleichsposten aus Neubewertung 296.740 0
12 Kapital und Rücklagen 78.187 −2
Passiva insgesamt 1.945.232 −6.429

Ansprechpartner für Medienvertreter