Suchoptionen
Startseite Medien Wissenswertes Forschung und Publikationen Statistiken Geldpolitik Der Euro Zahlungsverkehr und Märkte Karriere
Vorschläge
Sortieren nach


Unser Preisstabilitätsziel und die Strategieüberprüfung

Unsere Aufgabe ist es, für stabile Preise zu sorgen. Seit unserer letzten Strategieüberprüfung im Jahr 2003 hat sich die Wirtschaft stark gewandelt. Angesichts dieses sich wandelnden wirtschaftlichen Umfelds möchten wir sicherstellen, dass unser Preisstabilitätsziel weiterhin klar, vorhersehbar und leicht verständlich ist. Aus diesem Grund hat sich der EZB-Rat auf ein Inflationsziel von 2 % auf mittlere Sicht verständigt.

Warum war unser Preisstabilitätsziel Gegenstand der Strategieüberprüfung?

Stabile Preise sind gut für die Wirtschaft

Uns allen ist wichtig, was die Dinge, die wir kaufen, kosten. Vor allem, wenn sich die Preise stark oder auf unvorhersehbare Weise ändern. Unsere Wirtschaft funktioniert am besten, wenn die Preise insgesamt stabil sind. Bei Preisstabilität behält unser Geld seinen Wert. So können Privatpersonen und Unternehmen besser planen, wie viel sie sparen oder investieren möchten. Das fördert das Wirtschaftswachstum, wodurch wiederum Arbeitsplätze geschaffen werden und es den Menschen ökonomisch gut geht.

Unsere Aufgabe: Preisstabilität gewährleisten

Diese Aufgabe erfüllen wir, indem wir dafür sorgen, dass die Inflation – also die Rate, mit der sich die Preise für Waren und Dienstleistungen im Zeitverlauf insgesamt verändern – niedrig, stabil und vorhersehbar bleibt.

Warum haben wir unser Ziel überprüft?

Ein neues wirtschaftliches Umfeld ...

Das aktuelle wirtschaftliche Umfeld unterscheidet sich deutlich von dem des Jahres 2003. Anstatt die Inflation an einem Höhenflug zu hindern, müssen wir sie nun vor Sinkflügen bewahren. Es gibt viele Gründe dafür, dass die Inflation in den letzten Jahren gesunken ist. Sie hängen mit der Funktionsweise unserer Volkswirtschaften zusammen, und diese Entwicklungen entziehen sich teilweise der Kontrolle der Zentralbanken.

... erfordert ein neues Inflationsziel

Für uns ist klar, dass Preisstabilität bedeutet, sowohl einer zu niedrigen als auch einer zu hohen Inflation vorzubeugen. Daher ist es unser Ziel, auf mittlere Sicht eine Inflationsrate von 2 % zu erreichen. Wir verstehen das Inflationsziel als ein symmetrisches Ziel. Das bedeutet, eine zu niedrige Inflation ist unseres Erachtens genauso schlecht wie eine zu hohe. Beide sind gleichermaßen unerwünscht.

Warum ist eine zu niedrige Inflationsrate etwas Schlechtes?

Eine zu niedrige Inflation ist nicht so gut, wie Sie vielleicht denken.

Preissteigerungen sollten so gering sein, dass sie nicht zu der Art von Problemen führen, die eine hohe Inflation für Privatpersonen und Unternehmen mit sich bringt. Sie sollten aber auch hoch genug sein, damit es nicht zu ungünstigen Entwicklungen kommt, die eintreten können, wenn die Inflation auf einen zu niedrigen Wert sinkt. Eine zu niedrige Inflation führt häufig dazu, dass die Menschen weniger Geld für Waren und Dienstleistungen ausgeben, Unternehmen weniger erfolgreich sind und Lohnerhöhungen geringer ausfallen.

Das Risiko einer Deflation

Bei einer schrumpfenden Wirtschaft sinkt die Inflation in der Regel. Ist die Inflation jedoch zu Beginn einer Rezession bereits zu niedrig, könnte die Inflation auf Werte unter null fallen. Wenn die Preise auf breiter Front kontinuierlich sinken – dies nennt man „Deflation“ – führt dies die Wirtschaft in einen Teufelskreis. Gehen wir zum Beispiel alle davon aus, dass die Preise sinken werden, so schieben wir vermutlich Anschaffungen auf, um bald in den Genuss noch niedrigerer Preise zu kommen. Verhalten sich alle auf diese Weise, so könnte ein ökonomischer Stillstand eintreten. Indem wir eine Inflationsrate von 2 % auf mittlere Sicht anvisieren, können wir zur Verhinderung dieses Szenarios einen Sicherheitspuffer schaffen.

Wie wir sicherstellen, dass unser Inflationsziel leicht verständlich ist

Ein klares Inflationsziel kann die Erwartungen besser steuern

Bleibt die Inflation zu lange auf zu niedrigem Niveau, kann das die für die Zukunft erwartete Preisentwicklung beeinflussen. Sind Verbraucher und Unternehmen an eine sehr niedrige Inflation gewöhnt, so gehen sie davon aus, dass dies auch in Zukunft so bleibt. Diese Erwartungen sind wichtig. Denn sie sind die Grundlage, auf der die Menschen entscheiden, ob sie sparen, investieren oder einen Kredit aufnehmen.

Deshalb muss unser Inflationsziel klar, vorhersehbar und leicht verständlich sein. Dies trägt dazu bei, dass die Menschen erwarten, dass künftige Preisänderungen etwa in dem von uns angestrebten Bereich liegen. Das wiederum hilft uns dabei, die Preise stabil zu halten.

Würden die Erwartungen zu weit unter unser Inflationsziel sinken, würde es für uns sehr schwierig werden, die tatsächliche Preisentwicklung in der Wirtschaft wieder auf dieses Ziel hin zu steuern. Indem wir die Inflation nahe unserem Zielwert halten, können wir verhindern helfen, dass derartige Erwartungen bei den Menschen aufkommen.

WEITERE INFORMATIONEN
Eine ausführlichere Analyse zu diesem Thema wird demnächst auf dieser Seite veröffentlicht.
STRATEGIEÜBERPRÜFUNG
Neugierig geworden?