PRESSEMITTEILUNG

Die Europäische Zentralbank öffnet ihre Türen

22. Juni 2016
  • Am ersten Samstag jeden Monats haben Besucherinnen und Besucher nach Voranmeldung die Möglichkeit, das EZB-Gebäude kennenzulernen.
  • Im Rahmen von Führungen, die in englischer und deutscher Sprache abgehalten werden, besichtigen sie die Großmarkthalle und den Büroturm.
  • Darüber hinaus hat die EZB die Voraussetzungen dafür geschaffen, mehr Besuchergruppen empfangen zu können.

Die Europäische Zentralbank (EZB) öffnet ihre Türen und lädt zu Führungen ein. Erstmals seit dem Umzug der EZB in ihren neuen Hauptsitz Ende 2014 können Bürgerinnen und Bürger nach vorheriger Anmeldung den Büroturm und die historische Großmarkthalle besichtigen und im 27. Stock den atemberaubenden Blick auf Frankfurt genießen.

Der Startschuss für die etwa einstündigen Führungen in englischer und deutscher Sprache fällt am 2. Juli. Die Führungen für bis zu 25 Personen sollen bis mindestens Ende 2016 immer am ersten Samstag jeden Monats zwischen 12:00 und 16:30 Uhr stattfinden.

Die EZB hat zudem Vorkehrungen getroffen, um auch an anderen Tagen verstärkt Besuchergruppen begrüßen zu können. Sie lädt Schüler, Studierende und sonstige Gruppen ein, sich für solche Besuche anzumelden, um beispielsweise mehr über die Geschichte und die Funktionsweise des Euroraums zu erfahren. Auf Anfrage können auch Besuche zu anderen, spezielleren Themen organisiert werden.

Weitere relevante Informationen finden Sie auf der Website der EZB unter „Besuch der Europäischen Zentralbank > Architektur und Kunst“.

Medienanfragen sind an Rocío Gonzalez oder Stefan Ruhkamp unter +49 69 1344 6451 zu richten.

Ansprechpartner für Medienvertreter