Welche Vorteile hat der Euro für Sie?

14. November 2018 (aktualisiert am 16. Januar 2019)

Sie sind einer der über 340 Millionen Menschen in Europa, die eine gemeinsame Währung nutzen. In Ihrem Alltag spielt der Euro eine wichtige Rolle. Sie tragen ihn in Ihrer Geldbörse mit sich, und er liegt auf Ihrem Bankkonto. Aber er ist viel mehr als nur ein bequemes Zahlungsmittel. Mit dem Euro können Sie wesentliche Bedürfnisse und große Wünsche erfüllen. Er ist eine sichere und stabile Währung, die vertrauensvolles Sparen und Investieren möglich macht. Dank der gemeinsamen Währung ist es einfacher, in anderen Ländern des Euroraums zu leben, zu arbeiten und zu studieren. Der Euro verbindet uns.

Mittlerweile gibt es den Euro seit 20 Jahren, und in dieser Zeit hat er sich als stabile und verlässliche Währung erwiesen. Zusammen mit den Zentralbanken der Länder des Euroraums wacht die EZB über die Gemeinschaftswährung, damit Sie darauf vertrauen können, dass Ihr Geld sicher ist, und Sie auf vielfältige Art und Weise heute und in Zukunft von den Vorteilen des Euro profitieren können.

Stabilität und Wohlstand

Wie die meisten Menschen wünschen auch Sie sich wahrscheinlich, dass es Ihnen wirtschaftlich gut geht – dass Sie einen guten Arbeitsplatz haben, der Ihnen und Ihrer Familie die Lebensgrundlage sichert. Als Zentralbank tragen wir zum Wirtschaftswachstum und damit zur Schaffung von Arbeitsplätzen bei, indem wir die Preise stabil halten. Die Gewährleistung von Preisstabilität ist unsere Hauptaufgabe. Sie schafft die Voraussetzungen für Wohlstand und eine wirtschaftlich stabile und planbare Zukunft. Im Alltag bedeuten stabile Preise, dass Ihr Geld auch in Zukunft seinen Wert behält und dass Unternehmen investieren und expandieren können. Sie können sich darauf verlassen, dass ein Euro morgen auch noch einen Euro wert sein wird.

Gemeinsam stärker

Wir Europäerinnen und Europäer sind eine Gemeinschaft von Menschen aus unterschiedlichen Kulturen, die ähnliche Werte teilen. Gemeinsam wollen wir den Frieden, die Demokratie und die Freiheit bewahren. Wir wollen auch unseren wirtschaftlichen Wohlstand mehren und unserer Stimme auf internationaler Ebene mehr Gehör verschaffen.
Indem wir zusammen den weltweit größten Handelsblock bilden und den europäischen Binnenmarkt schaffen, kommen wir diesen Zielen ein Stück näher. Der Euro hat die europäische Integration vorangebracht, denn unserer gemeinsamen Währung ist es zu verdanken, dass die Menschen im Euro-Währungsgebiet die Vorteile des Binnenmarkts auch wirklich nutzen können.

Die Euro-Banknoten und -Münzen in unserer Geldbörse sind ein greifbares Symbol der europäischen Einheit. Der Euro vermittelt uns ein Zugehörigkeitsgefühl und erinnert uns jeden Tag daran, dass wir schon eine Menge erreicht haben.

Mit dem Euro ist vieles einfacher

Mit dem Euro im Portemonnaie können Sie in 19 europäischen Ländern bezahlen, ohne dass Sie Geld umtauschen oder Wechselgebühren bezahlen müssen. So lässt es sich nicht nur bequemer und kostengünstiger in diese Länder reisen, der Euro vereinfacht auch andere Lebensbereiche und macht es zum Beispiel leichter, im Ausland zu studieren, zu arbeiten oder zu leben. Dank des Euro können Verbraucher im Euroraum länderübergreifend Preise direkt vergleichen und Einkäufe bezahlen. Auch müssen sich die Unternehmen weniger Sorgen wegen der Wechselkurse machen.

Wussten Sie schon?

In den letzten 20 Jahren seit der Einführung des Euro sind die Preise im Euroraum stabil.

Seit dem 1. Januar 1999 liegt die Inflationsrate im Durchschnitt bei 1,7 %. Sie ist damit geringer als die durchschnittliche Teuerungsrate, die in den 1970er-, 1980er- und 1990er-Jahren in den einzelnen Mitgliedstaaten zu verzeichnen war, als es den Euro noch nicht gab.

Weil wir vereint sind, ist unser Wohlstand gewachsen.

Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) pro Kopf der in der EU lebenden Bevölkerung wäre heute wahrscheinlich ein Fünftel niedriger, wenn es seit dem Zweiten Weltkrieg keine Integration gegeben hätte.

Das Euro-Währungsgebiet zählt zu den größten und stärksten Wirtschaftsräumen der Welt.

Gemessen am BIP pro Kopf belegt der Euroraum Platz zwei unter den weltweit führenden Volkswirtschaften.

Der Euro ist eine der wichtigsten Währungen der Welt.

Es werden in etwa gleich viele Auslandszahlungen in Euro wie in US-Dollar vorgenommen, und wenn es um die Aufnahme und Vergabe von Krediten geht, ist der Euro die am zweithäufigsten bevorzugte Währung.

Der Rückhalt des Euro in der Bevölkerung ist groß und nimmt weiter zu.

Laut der Eurobarometer-Umfrage vom Herbst 2018 unterstützen 75 % der Bevölkerung des Euroraums den Euro. Das ist der höchste Wert seit 2004.

In der EU leben wir seit mehr als 70 Jahren ununterbrochen in Frieden!

Aktualisierung: Die Informationen auf dieser Seite wurden am 16. Januar 2019 aktualisiert und an die Ergebnisse der Eurobarometer-Umfrage vom Herbst 2018 angepasst.