Konsolidierter Ausweis des Eurosystems zum 28. Dezember 2007

2. Januar 2008

Positionen, die nicht mit geldpolitischen Operationen zusammenhängen

In der Woche zum 28. Dezember 2007 entsprach der Rückgang um 40 Mio EUR in Gold und Goldforderungen (Aktiva 1) der Veräußerung von Gold durch zwei Zentralbanken des Eurosystems (in Übereinstimmung mit der Vereinbarung der Zentralbanken über Goldbestände vom 27. September 2004).

Die Nettoposition des Eurosystems in Fremdwährung (Aktiva 2 und 3 abzüglich Passiva 7, 8 and 9) erhöhte sich aufgrund von Kunden- und Portfoliotransaktionen sowie von liquiditätszuführenden Geschäften in USD, die das Eurosystem im Zusammenhang mit dem befristeten wechselseitigen Währungsabkommen (Swap-Vereinbarung) zwischen der EZB und dem Federal Reserve System durchführte, um 7 Mrd EUR auf 157,2 Mrd EUR.

Die Bestände des Eurosystems an marktgängigen Wertpapieren in Euro von Ansässigen im Euro-Währungsgebiet (Aktiva 7) sanken um 1,1 Mrd EUR auf 96,2 Mrd EUR. Der Banknotenumlauf (Passiva 1) stieg um 2,7 Mrd EUR auf 678,6 Mrd EUR. Die Einlagen von öffentlichen Haushalten (Passiva 5.1) nahmen um 5,2 Mrd EUR auf 36,9 Mrd EUR ab.

Positionen im Zusammenhang mit geldpolitischen Operationen

Die Nettoforderungen des Eurosystems an Kreditinstitute (Aktiva 5 abzüglich Passiva 2.2, 2.3, 2.4, 2.5 und 4) erhöhten sich um 8,4 Mrd EUR auf 483,8 Mrd EUR. Am Freitag, dem 28. Dezember 2007, wurde ein Hauptrefinanzierungsgeschäft in Höhe von 20 Mrd EUR abgewickelt. Am Donnerstag, dem 27. Dezember 2007, wurde eine liquiditätsabschöpfende Feinsteuerungsoperation in Höhe von 141,6 Mrd EUR, durchgeführt in Form der Hereinnahme von Termineinlagen, fällig, und ein neues Geschäft in Höhe von 150 Mrd EUR wurde am Freitag, dem 28. Dezember 2007, abgewickelt.

Die Inanspruchnahme der Spitzenrefinanzierungsfazilität (Aktiva 5.5) belief sich auf praktisch null (was in etwa dem Betrag der Vorwoche entsprach). Die Inanspruchnahme der Einlagefazilität (Passiva 2.2) betrug 1,9 Mrd EUR (gegenüber 0,2 Mrd EUR in der Vorwoche).

Einlagen der Kreditinstitute im Euro-Währungsgebiet auf Girokonten

Im Ergebnis aller Transaktionen erhöhten sich die Einlagen der Kreditinstitute auf Girokonten beim Eurosystem (Passiva 2.1) um 9 Mrd EUR auf 223,2 Mrd EUR.

Eröffnungsausweis des Eurosystems für das Jahr 2008, einschließlich der Zentralbank von Zypern und der Bank Ċentrali ta’ Malta/Central Bank of Malta

Am 1. Januar 2008 schlossen sich die Zentralbank von Zypern und die Bank Ċentrali ta’ Malta/Central Bank of Malta dem Eurosystem an. Daher veröffentlicht die EZB am 9. Januar 2008, zusammen mit dem nächsten konsolidierten Wochenausweis, einen konsolidierten Eröffnungsausweis des Eurosystems zum 1. Januar 2008.

Aktiva (in Millionen EUR) Stand Veränderungen zur Vorwoche aufgrund von Transaktionen
Differenzen in den Summen durch Runden der Zahlen.
1 Gold und Goldforderungen 184.494 −40
2 Forderungen in Fremdwährung an Ansässige außerhalb des Euro-Währungsgebiets 138.005 418
2.1 Forderungen an den IWF 9.250 12
2.2 Guthaben bei Banken, Wertpapieranlagen, Auslandskredite und sonstige Auslandsaktiva 128.755 406
3 Forderungen in Fremdwährung an Ansässige im Euro-Währungsgebiet 43.167 7.447
4 Forderungen in Euro an Ansässige außerhalb des Euro-Währungsgebiets 13.635 55
4.1 Guthaben bei Banken, Wertpapieranlagen und Kredite 13.635 55
4.2 Forderungen aus der Kreditfazilität im Rahmen des WKM II 0 0
5 Forderungen in Euro aus geldpolitischen Operationen an Kreditinstitute im Euro-Währungsgebiet 637.107 19.973
5.1 Hauptrefinanzierungsgeschäfte 368.607 19.999
5.2 Längerfristige Refinanzierungsgeschäfte 268.476 0
5.3 Feinsteuerungsoperationen in Form von befristeten Transaktionen 0 0
5.4 Strukturelle Operationen in Form von befristeten Transaktionen 0 0
5.5 Spitzenrefinanzierungsfazilität 22 −26
5.6 Forderungen aus Margenausgleich 2 0
6 Sonstige Forderungen in Euro an Kreditinstitute im Euro-Währungsgebiet 23.752 −44
7 Wertpapiere in Euro von Ansässigen im Euro-Währungsgebiet 96.151 −1.085
8 Forderungen in Euro an öffentliche Haushalte 37.091 −6
9 Sonstige Aktiva 327.416 1.139
Aktiva insgesamt 1.500.818 27.857
Passiva (in Millionen EUR) Stand Veränderungen zur Vorwoche aufgrund von Transaktionen
Differenzen in den Summen durch Runden der Zahlen.
1 Banknotenumlauf 678.563 2.682
2 Verbindlichkeiten in Euro aus geldpolitischen Operationen gegenüber Kreditinstituten im Euro-Währungsgebiet 376.510 20.515
2.1 Einlagen auf Girokonten (einschließlich Mindestreserveguthaben) 223.155 8.970
2.2 Einlagefazilität 1.896 1.660
2.3 Termineinlagen 149.999 8.434
2.4 Feinsteuerungsoperationen in Form von befristeten Transaktionen 0 0
2.5 Verbindlichkeiten aus Margenausgleich 1.460 1.451
3 Sonstige Verbindlichkeiten in Euro gegenüber Kreditinstituten im Euro-Währungsgebiet 127 −15
4 Verbindlichkeiten aus der Begebung von Schuldverschreibungen 0 0
5 Verbindlichkeiten in Euro gegenüber sonstigen Ansässigen im Euro-Währungsgebiet 44.759 −5.098
5.1 Einlagen von öffentlichen Haushalten 36.936 −5.186
5.2 Sonstige Verbindlichkeiten 7.823 88
6 Verbindlichkeiten in Euro gegenüber Ansässigen außerhalb des Euro-Währungsgebiets 45.508 7.320
7 Verbindlichkeiten in Fremdwährung gegenüber Ansässigen im Euro-Währungsgebiet 2.354 1.466
8 Verbindlichkeiten in Fremdwährung gegenüber Ansässigen außerhalb des Euro-Währungsgebiets 16.238 −605
8.1 Einlagen, Guthaben und sonstige Verbindlichkeiten 16.238 −605
8.2 Verbindlichkeiten aus der Kreditfazilität im Rahmen des WKM II 0 0
9 Ausgleichsposten für vom IWF zugeteilte Sonderziehungsrechte 5.398 0
10 Sonstige Passiva 131.377 1.592
11 Ausgleichsposten aus Neubewertung 131.060 0
12 Kapital und Rücklagen 68.924 0
Passiva insgesamt 1.500.818 27.857

Ansprechpartner für Medienvertreter