Konsolidierter Ausweis des Eurosystems zum 30. Dezember 2016

4. Januar 2017

Positionen, die nicht mit geldpolitischen Operationen zusammenhängen

In der Woche zum 30. Dezember 2016 ging die Position Gold und Goldforderungen (Aktiva 1) um 30,6 Mrd EUR zurück, was auf eine vierteljährliche Neubewertung sowie eine technische Anpassung in Höhe von 1 Mio EUR durch eine nationale Zentralbank des Eurosystems zurückzuführen war.

Die Nettoposition des Eurosystems in Fremdwährung (Aktiva 2 und 3 abzüglich Passiva 7, 8 und 9) erhöhte sich um 8,6 Mrd EUR auf 286,4 Mrd EUR. Diese Veränderung war auf die Auswirkungen der vierteljährlichen Neubewertung von Aktiva und Passiva sowie auf von Zentralbanken des Eurosystems im Betrachtungszeitraum durchgeführte Kunden- und Portfoliotransaktionen zurückzuführen.

Im Lauf der Woche führte das Eurosystem keine liquiditätszuführenden Transaktionen im Zusammenhang mit der unbefristeten Swap-Vereinbarung zwischen der Europäischen Zentralbank und dem Federal Reserve System durch.

Die Bestände des Eurosystems an marktfähigen sonstigen Wertpapieren (d. h. an Wertpapieren, die nicht zu geldpolitischen Zwecken gehalten werden) (Aktiva 7.2) gingen um 2 Mrd EUR auf 320,9 Mrd EUR zurück. Der Banknotenumlauf (Passiva 1) sank um 0,5 Mrd EUR auf 1 126,2 Mrd EUR. Die Einlagen von öffentlichen Haushalten (Passiva 5.1) verringerten sich um 18,2 Mrd EUR auf 114,9 Mrd EUR.

Positionen im Zusammenhang mit geldpolitischen Operationen

Die Nettoforderungen des Eurosystems an Kreditinstitute (Aktiva 5 abzüglich Passiva 2.2, 2.3, 2.4, 2.5 und 4) erhöhten sich um 4,7 Mrd EUR auf 171,6 Mrd EUR. Am Mittwoch, dem 28. Dezember 2016, wurde ein Hauptrefinanzierungsgeschäft (Aktiva 5.1) in Höhe von 32,9 Mrd EUR fällig, und ein neues Geschäft in Höhe von 39,1 Mrd EUR mit einwöchiger Laufzeit wurde abgewickelt.

Die Inanspruchnahme der Spitzenrefinanzierungsfazilität (Aktiva 5.5) betrug 0,2 Mrd EUR (gegenüber 0,4 Mrd EUR in der Vorwoche). Die Inanspruchnahme der Einlagefazilität (Passiva 2.2) belief sich auf 424,2 Mrd EUR (gegenüber 422,9 Mrd EUR in der Vorwoche).

Die Bestände des Eurosystems an zu geldpolitischen Zwecken gehaltenen Wertpapieren (Aktiva 7.1) gingen um 5,4 Mrd EUR auf 1 654 Mrd EUR zurück. In der nachstehenden Tabelle werden diese Bestände nach einzelnen Portfolios detailliert aufgeschlüsselt. Alle Portfolios werden in den Büchern zu fortgeführten Anschaffungskosten ausgewiesen.

Zu geldpolitischen Zwecken gehaltene Wertpapiere Ausgewiesener Wert zum 30. Dezember 2016 Veränderung gegenüber dem 23. Dezember 2016 – Käufe Veränderung gegenüber dem 23. Dezember 2016 – Tilgungen Veränderung gegenüber dem 23. Dezember 2016 – Anpassungen zum Quartalsende
1. Programm zum Ankauf gedeckter Schuldverschreibungen 12,8 Mrd EUR −0,0 Mrd EUR
2. Programm zum Ankauf gedeckter Schuldverschreibungen 6,9 Mrd EUR +0,0 Mrd EUR
3. Programm zum Ankauf gedeckter Schuldverschreibungen 203,5 Mrd EUR +0,0 Mrd EUR −0,6 Mrd EUR
Programm zum Ankauf von Asset-Backed Securities 22,8 Mrd EUR −0,2 Mrd EUR −0,0 Mrd EUR
Programm zum Ankauf von Wertpapieren des Unternehmenssektors 51,1 Mrd EUR +0,0 Mrd EUR −0,2 Mrd EUR
Programm zum Ankauf von Wertpapieren des öffentlichen Sektors 1 254,6 Mrd EUR +0,0 Mrd EUR −4,8 Mrd EUR
Programm für die Wertpapiermärkte 102,3 Mrd EUR +0,2 Mrd EUR

Einlagen der Kreditinstitute im Euro-Währungsgebiet auf Girokonten

Im Ergebnis aller Transaktionen sanken die Einlagen der Kreditinstitute auf Girokonten beim Eurosystem (Passiva 2.1) um 41,9 Mrd EUR auf 889 Mrd EUR.

Neubewertung der Aktiva und Passiva des Eurosystems zum Quartalsende

Gemäß den harmonisierten Rechnungslegungsgrundsätzen für das Eurosystem werden Gold, Devisen, Wertpapierbestände und Finanzinstrumente des Eurosystems zu jedem Quartalsende zu Marktkursen und -preisen bewertet. Die Nettoauswirkung der Neubewertung auf die einzelnen Ausweispositionen zum 31. Dezember 2016 wird in der zusätzlichen Rubrik „Veränderungen zur Vorwoche aufgrund von Anpassungen zum Quartalsende“ ausgewiesen. Im Folgenden sind der Goldpreis und die wichtigsten Wechselkurse aufgeführt, die für die Neubewertung der einzelnen Positionen herangezogen wurden:

Gold: 1 098,046 EUR je Unze Feingold

USD: 1,0541 je EUR

JPY: 123,4 je EUR

Sonderziehungsrechte: 1,2746 EUR je SZR

Aktiva (in Millionen EUR) Stand Veränderungen zur Vorwoche aufgrund von
i)Transaktionen
ii)Anpassungen zum Quartalsende
Differenzen in den Summen durch Runden der Zahlen.
  i) ii)
1 Gold und Goldforderungen 382.061 1 −30.575
2 Forderungen in Fremdwährung an Ansässige außerhalb des Euro-Währungsgebiets 327.854 1.607 8.476
  2.1 Forderungen an den IWF 78.752 23 1.600
  2.2 Guthaben bei Banken, Wertpapieranlagen, Auslandskredite und sonstige Auslandsaktiva 249.102 1.584 6.876
3 Forderungen in Fremdwährung an Ansässige im Euro-Währungsgebiet 30.719 −5.584 769
4 Forderungen in Euro an Ansässige außerhalb des Euro-Währungsgebiets 19.082 890 −80
  4.1 Guthaben bei Banken, Wertpapieranlagen und Kredite 19.082 890 −80
  4.2 Forderungen aus der Kreditfazilität im Rahmen des WKM II 0 0 0
5 Forderungen in Euro aus geldpolitischen Operationen an Kreditinstitute im Euro-Währungsgebiet 595.873 6.073 0
  5.1 Hauptrefinanzierungsgeschäfte 39.131 6.254 0
  5.2 Längerfristige Refinanzierungsgeschäfte 556.570 0 0
  5.3 Feinsteuerungsoperationen in Form von befristeten Transaktionen 0 0 0
  5.4 Strukturelle Operationen in Form von befristeten Transaktionen 0 0 0
  5.5 Spitzenrefinanzierungsfazilität 172 −181 0
  5.6 Forderungen aus Margenausgleich 0 0 0
6 Sonstige Forderungen in Euro an Kreditinstitute im Euro-Währungsgebiet 69.104 −2.554 0
7 Wertpapiere in Euro von Ansässigen im Euro-Währungsgebiet 1.974.899 404 −7.845
  7.1 Zu geldpolitischen Zwecken gehaltene Wertpapiere 1.654.026 −174 −5.271
  7.2 Sonstige Wertpapiere 320.873 578 −2.574
8 Forderungen in Euro an öffentliche Haushalte 26.460 −2 25
9 Sonstige Aktiva 236.847 −3.201 8.789
Aktiva insgesamt 3.662.901 −2.367 −20.441
Passiva (in Millionen EUR) Stand Veränderungen zur Vorwoche aufgrund von
i)Transaktionen
ii)Anpassungen zum Quartalsende
Differenzen in den Summen durch Runden der Zahlen.
  i) ii)
1 Banknotenumlauf 1.126.216 −521 0
2 Verbindlichkeiten in Euro aus geldpolitischen Operationen gegenüber Kreditinstituten im Euro-Währungsgebiet 1.313.264 −40.520 0
  2.1 Einlagen auf Girokonten (einschließlich Mindestreserveguthaben) 888.988 −41.875 0
  2.2 Einlagefazilität 424.208 1.335 0
  2.3 Termineinlagen 0 0 0
  2.4 Feinsteuerungsoperationen in Form von befristeten Transaktionen 0 0 0
  2.5 Verbindlichkeiten aus Margenausgleich 69 20 0
3 Sonstige Verbindlichkeiten in Euro gegenüber Kreditinstituten im Euro-Währungsgebiet 9.427 611 0
4 Verbindlichkeiten aus der Begebung von Schuldverschreibungen 0 0 0
5 Verbindlichkeiten in Euro gegenüber sonstigen Ansässigen im Euro-Währungsgebiet 220.760 −17.255 −1
  5.1 Einlagen von öffentlichen Haushalten 114.880 −18.193 −2
  5.2 Sonstige Verbindlichkeiten 105.880 939 1
6 Verbindlichkeiten in Euro gegenüber Ansässigen außerhalb des Euro-Währungsgebiets 205.678 59.985 4
7 Verbindlichkeiten in Fremdwährung gegenüber Ansässigen im Euro-Währungsgebiet 3.644 −3.640 292
8 Verbindlichkeiten in Fremdwährung gegenüber Ansässigen außerhalb des Euro-Währungsgebiets 9.301 −1.317 188
  8.1 Einlagen, Guthaben und sonstige Verbindlichkeiten 9.301 −1.317 188
  8.2 Verbindlichkeiten aus der Kreditfazilität im Rahmen des WKM II 0 0 0
9 Ausgleichsposten für vom IWF zugeteilte Sonderziehungsrechte 59.263 0 1.131
10 Sonstige Passiva 221.402 290 2.074
11 Ausgleichsposten aus Neubewertung 394.418 0 −24.128
12 Kapital und Rücklagen 99.527 0 0
Passiva insgesamt 3.662.901 −2.367 −20.441

Ansprechpartner für Medienvertreter