Euro Video Challenge

Euro Video Challenge

Die Challenge

Können Sie wirtschaftliche Sachverhalte unterhaltsam erläutern? Drehen Sie gerne Videos?

Wenn Sie zwischen 18 und 30 Jahre alt sind, ist das Ihre Chance, Ihre Geschichte zu erzählen und Ihr Talent unter Beweis zu stellen: Senden Sie uns ein Originalvideo mit einer maximalen Länge von zwei Minuten und 20 Sekunden über ein Wirtschaftsthema, das mit den Aufgaben der Europäischen Zentralbank in Zusammenhang steht. Die Frist für die Einsendung Ihres Videos endet am 24. September 2017.

Was kann ich gewinnen?

Die Einzelpersonen oder Teams, die die besten Videos drehen, werden zur Preisverleihung anlässlich des zehnten Jahrestags der Wirtschaftskonferenz „Les Journées de l'économie“ (Jéco) am Donnerstag, dem 9. November 2017, in Lyon (Frankreich) eingeladen.

Der erste Preis ist mit 4 000 EUR dotiert.

Vorbehaltlich der Entscheidung der Jury hinsichtlich der Qualität der Videos können auch ein zweiter und dritter Preis mit einem Preisgeld von 3 000 EUR bzw. 2 000 EUR verliehen werden.

Die besten Videos werden möglicherweise auch in den sozialen Medien der Europäischen Zentralbank und der Jéco gezeigt.

Teilnahmebedingungen

1. Drehen Sie ein Video!

  • Erzählen Sie uns Ihre Geschichte zu einem Wirtschaftsthema, das mit den Aufgaben der Europäischen Zentralbank in Zusammenhang steht. Der Sachverhalt sollte ansprechend und verständlich vermittelt werden und ein junges Publikum ansprechen, das nicht unbedingt Vorkenntnisse in diesem Bereich hat.
  • Die Videos können auf Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch oder Spanisch erstellt werden. Sie sollten im Querformat aufgenommen werden und nicht länger als zwei Minuten und 20 Sekunden dauern. Das Skript des Videos muss ebenfalls eingereicht werden (maximal 1 500 Wörter).
  • Ihnen fällt kein passendes Thema ein? Hier ein paar Anregungen:
    • Warum gibt es in Europa eine einheitliche Währung?
    • Warum gibt es keine Weltwährung?
    • Spielt der Wert des Euro gegenüber dem Dollar eine Rolle?
    • Warum ist eine zu hohe Verschuldung problematisch? Ist die öffentliche oder die private Verschuldung das Problem?
    • Warum ist eine hohe Inflation problematisch?
    • Sollten angeschlagene Banken Gelder der öffentlichen Hand erhalten?
    • Wie wird das Geld in der Zukunft aussehen?
    • Kann die Geldpolitik soziale Ungleichheit verringern?
    • Sollten die Arbeitnehmer im Eurogebiet mobiler sein?

2. Registrieren Sie sich auf der Wettbewerbswebsite und reichen Sie Ihr Video bis zum 24. September 2017 ein.

Registrierungsseite

Wir rufen vor allem Frauen dazu auf, am Wettbewerb teilzunehmen.

Viel Glück!