Menu
PRESSEMITTEILUNG

Rauchabströmungstests im EZB-Neubau

1. Juli 2014

Die Europäische Zentralbank (EZB) wird in den kommenden Wochen in ihrem neuen Gebäude in Frankfurt am Main mehrere Versuche zur Brandsicherheit durchführen lassen. Der erste dieser Versuche ist für Mittwoch, den 2. Juli, geplant.

Dabei kann Rauch bzw. Dampf aus der ehemaligen Großmarkthalle und dem Büroturm aufsteigen. Dieser Rauch ist nicht gesundheitsgefährdend. Es handelt sich um Tests, die vor der Inbetriebnahme jedes neuen Hochhauses notwendig sind und zeigen sollen, dass die Rauchabströmung funktioniert. Die weiteren Termine sind für die nächsten Wochen geplant.

Seit ihrer Gründung im Jahr 1998 hat die EZB Büroflächen gemietet. Der Umzug in das neue, eigene Gebäude ist für Ende des Jahres geplant.

Medienanfragen sind an Frau Andrea Jürges (Tel. +49 69 1344-8334) zu richten.

Ansprechpartner für Medienvertreter