Banking Supervision
Deutsch
Other languages1 +
Menu
PRESSEMITTEILUNG

Poesie und Musik Abschlusskonzert der Kulturtage der Europäischen Zentralbank – Griechenland 2007

14. November 2007

Die KULTURTAGE der EZB 2007 gingen mit einer lyrischen Darbietung in der Alten Oper zu Ende, die Poesie und Musik miteinander verband. Es spielte das Orchestra of Colours, begleitet von der „Stimme Griechenlands“, Maria Farantouri. In Zusammenarbeit mit der Bank von Griechenland sowie Sponsoren und Partnern fanden in Frankfurt rund 30 Veranstaltungen statt, mit denen den Einwohnern Frankfurts und der Rhein-Main-Region sowie internationalen Gästen ein Stück der zeitgenössischen Kultur Griechenlands näher gebracht werden sollte.

Das dreiwöchige Programm, das gestern seinen Abschluss fand, umfasste mehrere ausverkaufte Veranstaltungen, darunter klassische Konzerte, traditionelle griechische Volksmusik, zeitgenössischer Tanz, Lesungen, Filme sowie Archäologievorträge. Jedes Jahr erobern die KULTURTAGE neues, unbekanntes Terrain. Die Karten für das im schauspielfrankfurt aufgeführte antike Drama „Der gefesselte Prometheus“ waren bereits Wochen im Voraus ausverkauft, ein Zeichen dafür, dass das Publikum diese Exkursionen zu schätzen weiß.

Die EZB, deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den 27 Ländern der Europäischen Union stammen, ist sich des Werts kulturellen Reichtums sehr bewusst, weshalb sie die Öffentlichkeit mit dieser jährlich stattfindenden Veranstaltungsreihe gerne an ihrer kulturellen Vielfalt teilhaben lassen möchte. Im nächsten Jahr widmen sich die KULTURTAGE der EZB anlässlich des 10-jährigen Bestehens der Europäischen Zentralbank allen 27 Ländern der EU. Nähere Informationen zu den Veranstaltungen, die vom 14. Mai bis zum 2. Juni 2008 stattfinden werden, sind zu gegebener Zeit auf der Website der EZB abrufbar.

Cultural Days: Greece 2007

Ansprechpartner für Medienvertreter