Konsolidierter Ausweis des Eurosystems zum 1. Juli 2005

6. Juli 2005

Positionen, die nicht mit geldpolitischen Operationen zusammenhängen

In der Woche zum 1. Juli 2005 entsprach die Nettozunahme um 11,7 Mrd EUR in Gold und Goldforderungen (Aktiva I) hauptsächlich einer vierteljährlichen Neubewertung nach der Veräußerung von Gold durch drei nationale Zentralbanken des Eurosystems (dieser Verkauf erfolgte in Übereinstimmung mit der Vereinbarung der Zentralbanken über Goldbestände vom 27. September 2004).

Die Nettoposition des Eurosystems in Fremdwährung (Aktiva 2 und 3 abzüglich Passiva 7, 8 und 9) erhöhte sich um 9,6 Mrd EUR auf 168,2 Mrd EUR. Die Zunahme war vor allem auf die Auswirkungen der vierteljährlichen Neubewertung der Aktiva und Passiva zurückzuführen.

Die Bestände des Eurosystems an marktgängigen Wertpapieren in Euro von Ansässigen im Euro-Währungsgebiet (Aktiva 7) nahmen großenteils infolge der vierteljährlichen Neubewertung um 1,5 Mrd EUR auf 85,7 Mrd EUR zu. Der Banknotenumlauf (Passiva 1) stieg um 5,6 Mrd EUR auf 526 Mrd EUR. Die Einlagen von öffentlichen Haushalten (Passiva 5.1) gingen um 15,2 Mrd EUR auf 68,6 Mrd EUR zurück.

Positionen im Zusammenhang mit geldpolitischen Operationen

Die Nettoforderungen des Eurosystems an Kreditinstitute (Aktiva 5 abzüglich Passiva 2.2, 2.3, 2.4, 2.5 und 4) sanken um 1,9 Mrd EUR auf 398,2 Mrd EUR. Am Mittwoch, dem 29. Juni 2005, wurde ein Hauptrefinanzierungsgeschäft in Höhe von 310 Mrd EUR fällig, und ein neues Geschäft in Höhe von 308 Mrd EUR wurde abgewickelt. Am Donnerstag, dem 30. Juni 2005, wurde ein längerfristiges Refinanzierungsgeschäft in Höhe von 30 Mrd EUR fällig, und ein neues Geschäft in Höhe von 30 Mrd EUR wurde abgewickelt.

Die Inanspruchnahme der Spitzenrefinanzierungsfazilität (Aktiva 5.5) betrug 0,2 Mrd EUR (gegenüber praktisch null in der Vorwoche). Die Inanspruchnahme der Einlagefazilität (Passiva 2.2) belief sich auf praktisch null (was in etwa dem Betrag der Vorwoche entsprach).

Einlagen der Kreditinstitute im Euro-Währungsgebiet auf Girokonten

Im Ergebnis aller Transaktionen erhöhten sich die Einlagen der Kreditinstitute auf Girokonten beim Eurosystem (Passiva 2.1) um 7,4 Mrd EUR auf 154 Mrd EUR.

Neubewertung der Aktiva und Passiva des Eurosystems zum Quartalsende

Gemäß den harmonisierten Rechnungslegungsgrundsätzen für das Eurosystem werden Gold, Devisen, Wertpapierbestände und Finanzinstrumente des Eurosystems zu jedem Quartalsende zu Marktkursen und ‑preisen bewertet. Die Nettoauswirkung der Neubewertung auf die einzelnen Ausweispositionen zum 30. Juni 2005 wird in der zusätzlichen Rubrik „Veränderungen zur Vorwoche aufgrund von Neubewertungen“ ausgewiesen. Im Folgenden sind der Goldpreis und die wichtigsten Wechselkurse, die für die Neubewertung der einzelnen Positionen verwendet wurden, aufgeführt:

Gold: EUR 361,231 je Unze Feingold

USD 1,2092 je EUR

JPY 133,95 je EUR

Sonderziehungsrechte: EUR 1,2059 je SZR

Aktiva (in Millionen EUR) Stand Veränderungen zur Vorwoche aufgrund von
i) Transaktionen
ii) Neubewertung
Differenzen in den Summen durch Runden der Zahlen.
i) ii)
1 Gold und Goldforderungen 138.451 −360 12.094
2 Forderungen in Fremdwährung an Ansässige außerhalb des Euro-Währungsgebiets 162.561 436 9.175
2.1 Forderungen an den IWF 22.150 −3 814
2.2 Guthaben bei Banken, Wertpapieranlagen, Auslandskredite und sonstige Auslandsaktiva 140.411 439 8.361
3 Forderungen in Fremdwährung an Ansässige im Euro-Währungsgebiet 21.043 −455 1.196
4 Forderungen in Euro an Ansässige außerhalb des Euro-Währungsgebiets 9.177 111 38
4.1 Guthaben bei Banken, Wertpapieranlagen und Kredite 9.177 111 38
4.2 Forderungen aus der Kreditfazilität im Rahmen des WKM II 0 0 0
5 Forderungen in Euro aus geldpolitischen Operationen an Kreditinstitute im Euro-Währungsgebiet 398.187 −1.882 0
5.1 Hauptrefinanzierungsgeschäfte 308.001 −1.998 0
5.2 Längerfristige Refinanzierungsgeschäfte 90.000 −2 0
5.3 Feinsteuerungsoperationen in Form von befristeten Transaktionen 0 0 0
5.4 Strukturelle Operationen in Form von befristeten Transaktionen 0 0 0
5.5 Spitzenrefinanzierungsfazilität 184 177 0
5.6 Forderungen aus Margenausgleich 2 −59 0
6 Sonstige Forderungen in Euro an Kreditinstitute im Euro-Währungsgebiet 3.229 103 2
7 Wertpapiere in Euro von Ansässigen im Euro-Währungsgebiet 85.746 1.064 452
8 Forderungen in Euro an öffentliche Haushalte 40.731 −440 −27
9 Sonstige Aktiva 129.316 −1.449 515
Aktiva insgesamt 988.441 −2.873 23.446
Passiva (in Millionen EUR) Stand Veränderungen zur Vorwoche aufgrund von
i) Transaktionen
ii) Neubewertung
Differenzen in den Summen durch Runden der Zahlen.
i) ii)
1 Banknotenumlauf 525.982 5.593 0
2 Verbindlichkeiten in Euro aus geldpolitischen Operationen gegenüber Kreditinstituten im Euro-Währungsgebiet 153.971 7.345 0
2.1 Einlagen auf Girokonten (einschließlich Mindestreserveguthaben) 153.958 7.350 0
2.2 Einlagefazilität 12 −6 0
2.3 Termineinlagen 0 0 0
2.4 Feinsteuerungsoperationen in Form von befristeten Transaktionen 0 0 0
2.5 Verbindlichkeiten aus Margenausgleich 1 1 0
3 Sonstige Verbindlichkeiten in Euro gegenüber Kreditinstituten im Euro-Währungsgebiet 153 11 0
4 Verbindlichkeiten aus der Begebung von Schuldverschreibungen 0 0 0
5 Verbindlichkeiten in Euro gegenüber sonstigen Ansässigen im Euro-Währungsgebiet 75.720 −15.061 0
5.1 Einlagen von öffentlichen Haushalten 68.637 −15.201 0
5.2 Sonstige Verbindlichkeiten 7.083 140 0
6 Verbindlichkeiten in Euro gegenüber Ansässigen außerhalb des Euro-Währungsgebiets 9.741 −139 0
7 Verbindlichkeiten in Fremdwährung gegenüber Ansässigen im Euro-Währungsgebiet 339 −94 17
8 Verbindlichkeiten in Fremdwährung gegenüber Ansässigen außerhalb des Euro-Währungsgebiets 9.129 45 550
8.1 Einlagen, Guthaben und sonstige Verbindlichkeiten 9.129 45 550
8.2 Verbindlichkeiten aus der Kreditfazilität im Rahmen des WKM II 0 0 0
9 Ausgleichsposten für vom IWF zugeteilte Sonderziehungsrechte 5.896 0 195
10 Sonstige Passiva 56.929 −573 2.353
11 Ausgleichsposten aus Neubewertung 92.292 0 20.331
12 Kapital und Rücklagen 58.289 0 0
Passiva insgesamt 988.441 −2.873 23.446

Ansprechpartner für Medienvertreter