Die internationale Rolle des Euro

Definition und Standpunkt

Spricht man von der internationalen Rolle des Euro, so bezieht man sich darauf, wie die gemeinsame Währung auf den Weltmärkten und von Ansässigen in Ländern außerhalb des Euroraums verwendet wird. So kann die einheitliche Währung außerhalb des Eurogebiets beispielsweise bei Zahlungs- oder Finanzmarkttransaktionen mit Gebietsansässigen und -fremden der Euro-Länder eingesetzt werden. Der Euro wird zudem vom Staatssektor mehrerer Länder außerhalb des Eurogebiets als Reserve- oder Ankerwährung genutzt.

Die Europäische Zentralbank (EZB) steht der internationalen Verwendung des Euro neutral gegenüber. Daher fördert sie seine – ihrer Meinung nach hauptsächlich von Marktkräften bestimmte – Verwendung außerhalb des Euro-Währungsgebiets nicht, schränkt sie aber auch nicht ein.

Wichtige Kennzahlen

Die folgende Tabelle bietet einen Überblick über die zentralen Statistiken zur internationalen Rolle des Euro. Sie entstammt der jüngsten Ausgabe des diesbezüglichen Berichts mit dem Titel The international role of the euro (siehe Publikationsliste unten).

Aus der Tabelle ist beispielsweise ersichtlich, dass der Anteil der auf Euro lautenden Instrumente an den weltweiten Währungsreserven mit rund 26 % gegenüber dem Vorjahr nahezu unverändert geblieben ist. An den internationalen Anleihemärkten war der Anteil der in Euro denominierten Schuldverschreibungen an den gesamten in Umlauf befindlichen Wertpapieren Ende 2010 im Vorjahrsvergleich um etwa 2 Prozentpunkte auf 27,4 % zurückgegangen. Am grenzüberschreitenden Kreditmarkt und am grenzüberschreitenden Einlagenmarkt ist der Anteil der in Euro denominierten Instrumente Ende 2010 im Vergleich zum Vorjahr um rund 0,5 Prozentpunkte bzw. um 1 Prozentpunkt gestiegen. An den Devisenmärkten (durchschnittlicher Tagesumsatz) lag der Anteil der Gemeinschaftswährung 2010 bei 19,5 % (2007: 18,5 %). Allerdings vollziehen sich Änderungen der relativen Bedeutung des Euro an den internationalen Märkten nur sehr allmählich.

Key data on the international role of the euro
Sources: BIS, ECB and national sources.
( 1 )  At constant end-2010 exchange rates.
Share of the euro in:
(unless otherwise indicated)
2010 2009
- stock of global foreign exchange reserves ( 1 ) 26.3% 26.0%
- stock of international debt securities (narrow definition)( 1 ) 27.4% 29.5%
- stock of cross-border loans ( 1 ) 19.1% 18.6%
- stock of cross-border deposits ( 1 ) 21.6% 20.4%
- daily foreign exchange market turnover 19.5% 18.5%
(as at 2007)
- settlement/invoicing of goods exports from selected euro area countries to non-euro area countries 68.0% 67.4%
- settlement/invoicing of goods imports of selected euro area countries from non-euro area countries 53.5% 48.6%
Cumulative net shipments of euro banknotes to destinations outside the euro area EUR 107 billion EUR 109 billion

Veröffentlichungen und Pressemitteilungen der EZB zu diesem Thema

Die EZB überwacht die internationale Verwendung des Euro genau und erstellt einen Bericht hierzu: The international role of the euro. In dieser regelmäßig erscheinenden Publikation werden jeweils die jüngsten Entwicklungen bei der Verwendung der Gemeinschaftswährung durch Gebietsfremde des Euroraums beim weltweiten Handel oder bei internationalen Finanztransaktionen untersucht. Der Bericht gibt der Öffentlichkeit ein breites Spektrum zeitnaher Indikatoren und Statistiken an die Hand. Diese beruhen zum Teil auf von der EZB und den nationalen Zentralbanken des Eurosystems zusammengestellten Originaldaten sowie auf Zeitreihen anderer Notenbanken, die an von der EZB durchgeführten Befragungen teilgenommen haben.

Der jährlich von der EZB veröffentlichte Bericht zur internationalen Rolle des Euro befasst sich nicht nur mit aktuellen Entwicklungen und Trends, sondern enthält auch eingehende Analysen ausgewählter Fragestellungen, wobei mögliche Bestimmungsfaktoren und Auswirkungen der internationalen Verwendung von Währungen untersucht werden. In den letzten Jahren behandelte der Bericht folgende Themen (Publikationen nur auf Englisch verfügbar):

  • The impact of asset-backed securities on the currency composition of the stock of international debt, Juli 2011
  • What makes a currency a safe haven, Juli 2011
  • Prospects for the international use of emerging market currencies, Juli 2011
  • Excess returns on net foreign assets and international currencies, Juli 2010
  • Currency choice in the issuance of foreign currency-denominated bonds, Juli 2009
  • The use of the euro in global foreign exchange reserves, Juli 2008
  • Asset substitution in central, eastern, and south-eastern Europe: trends and determinants, Juni 2007
  • Determinants of the currency of invoicing in international trade, Dezember 2005
  • Determinants of the currency choice in international bond issuance by corporations, Januar 2005
  • The City of London and the international role of the euro, Dezember 2003

Diese analytischen Arbeiten führten zu einer Vielzahl von Forschungsbeiträgen, die in den EZB-Publikationsreihen „Working Papers“ und „Occasional Papers“ erschienen sind:

Aufsätze im EZB-Monatsbericht

Working-Papers-Reihe der EZB

Occasional-Papers-Reihe der EZB