Umgebung

GrünGürtel

Geplanter Lückenschluss des GrünGürtels

Geplanter Lückenschluss des GrünGürtels

© Europäische Zentralbank

Das Gelände des Neubaus der Europäischen Zentralbank (EZB) liegt an der Kreuzung zweier städtischer Grünachsen im Frankfurter Ostend: dem Mainuferpark und dem sogenannten GrünGürtel, dessen letzte Lücke zwischen Ostpark und Mainufer geschlossen werden soll.

Hafenpark

Vorübergehende Ufergestaltung der Ruhrorter Werft

Vorübergehende Ufergestaltung der Ruhrorter Werft

© Robert Metsch

Es ist beabsichtigt, den Mainuferpark auf dem Hochkai der Ruhrorter Werft durch den direkt anschließenden Hafenpark bis an die Honsellbrücke fortzusetzen. Für die Gestaltung des Hafenparks führte die Stadt Frankfurt am Main einen entsprechenden landschaftsarchitektonischen Wettbewerb durch.

Sport und Bewegung

Ziel des Gestaltungswettbewerbs für den Hafenpark ist die Schaffung einer Parkanlage, die dem postindustriellen Ort Rechnung trägt und in einer modernen Form die unterschiedlichen Nutzungsanforderungen integriert. So soll der Park dem Thema „Sport und Bewegung“ im Sinne eines unabhängigen, nicht vereinsgebundenen Angebots für vielfältige Nutzergruppen gewidmet sein. Grundsätzlich soll der Hafenpark allen im Viertel lebenden und arbeitenden Menschen zur Erholung und Freizeitgestaltung im Grünen dienen.

Café an der Ruhrorter Werft

An der Ruhrorter Werft, in einer Entfernung von rund 250 Metern zur westlichen Grenze des Hafenparks, soll im Jahr 2011 ein neues, ganzjährig geöffnetes Gastronomiegebäude errichtet werden. Dieser Neubau soll mit den denkmalgeschützten Krananlagen kombiniert werden, welche die industriegeschichtliche Bedeutung der ehemaligen Hafenflächen symbolisieren. Diese Symbiose soll insbesondere durch die Integration einer öffentlich zugänglichen Aussichtsplattform auf der denkmalgeschützten Kranbahn in den Baukörper betont werden.