Probesanierung

Untersuchen und testen

Probesanierung der Betonrasterfassade mit Musterfenstern

© Robert Metsch

Die Großmarkthalle muss restauriert und wieder instandgesetzt werden, damit ihre Tragfähigkeit auch für die nächsten Jahrzehnte gewährleistet ist. Um ein Konzept für die Instandsetzung aufstellen zu können, haben Restauratoren und Tragwerksplaner die Großmarkthalle von 2005 bis 2007 intensiv untersucht und beprobt. Während Ingenieure das Tragwerk auf weitere Verwendbarkeit untersuchten, forschten Restauratoren nach originalen Oberflächen und erkundeten deren Beschaffenheit. Dabei wurden verschiedene Schadensbilder festgestellt, die unterschiedliche Maßnahmen erfordern.

Originalsubstanz

Probesanierung der Betonrasterfassade mit Musterfenstern

© Robert Metsch

Im Innern der Kopfbauten sind nur noch wenige Oberflächen im Originalzustand erhalten. So sind die Treppenhäuser und der Bereich der Marktkasse in Teilen nach wie vor im Original vorhanden; im Foyer des Westkopfbaus existiert unter der Putzschicht weiterhin die ursprüngliche ornamentale Wandausgestaltung in Klinker. Diese Flächen werden freigelegt und restauriert. Soweit sie ergänzt werden müssen, geschieht dies mit neutralen, zurückhaltenden Materialien, die keinen Kontrast zur Originalsubstanz darstellen.