Gründungspfähle

Vorbereitung der Baugrube

Vorbereitung der Baugrube (überschnittene Bohrpfahlwand)

Vorbereitung der Baugrube (überschnittene Bohrpfahlwand)

© Robert Metsch

Im Sommer 2008 wurde der Bauplatz südlich der Großmarkthalle für den Bau des Hochhauses mit einer Baugrube (überschnittene Bohrpfahlwand) und der Pfahlgründung des Hochhauses vorbereitet.

Setzen der Gründungspfähle

97 Gründungspfähle mit einer maximalen Tiefe von 37 Metern und Geothermie-Vorrichtungen wurden im Zuge dieser Arbeiten bereits in den Boden eingebracht. Diese Vorarbeiten wurden im Oktober 2008 abgeschlossen.

In den Bewehrungskörben der Pfähle sind Leitungen montiert, die Teil eines Wasserkreislaufes sind und an die Wärmepumpen in der Energiezentrale angeschlossen werden können. Durch die Nutzung von Geothermie können die Energiekosten des Neubaus gesenkt werden.