Mitglied des Direktoriums der EZB

Porträt von Sabine Lautenschläger

Sabine Lautenschläger

Geburtsdatum: 3. Juni 1964

Geburtsort: Stuttgart (Deutschland)

Ausbildung

1994
Zweites juristisches Staatsexamen
1990
Erstes juristisches Staatsexamen
1984–1990
Studium der Rechtswissenschaften an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
1983
Abitur, Antoniuskolleg Neunkirchen-Seelscheid

Beruflicher Werdegang

Seit Februar 2014
Stellvertretende Vorsitzende des Aufsichtsgremiums des Einheitlichen Aufsichtsmechanismus (Single Supervisory Mechanism – SSM)
Seit Januar 2014
Mitglied des Direktoriums der Europäischen Zentralbank
2011–2014
Vizepräsidentin der Deutschen Bundesbank
2008–2011
Mitglied des Direktoriums und Exekutivdirektorin Bankenaufsicht, Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
2005–2008
Leiterin der Abteilung Aufsicht über international tätige Großbanken/qualitative Aufsichtsstandards, BaFin
2002–2004
Leiterin der Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit/Interne Kommunikation, BaFin
1999–2002
Leiterin der Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Bundesaufsichtsamt für das Kreditwesen
1995–1998
Referentin, Bundesaufsichtsamt für das Kreditwesen

Weitere Tätigkeiten

Seit 2016
Mitglied des Plenums des Finanzstabilitätsrats
Seit 2015
Mitglied des Ständigen Ausschusses des Finanzstabilitätsrats für die Zusammenarbeit im Aufsichts- und Regulierungsbereich
Seit 2008
Mitglied des Basler Ausschusses für Bankenaufsicht
2015–2016
Beobachterstatus im Einheitlichen Abwicklungsausschuss (Single Resolution Board)

2011
Mitglied des Verwaltungsrats und des Rats der Aufseher der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde (EBA), London
2007–2008
Mitglied der Senior Supervisors Group