PRESSEMITTEILUNG

EZB richtet zweite Regionalkonferenz von Child & Youth Finance International (CYFI) für Europa und Zentralasien aus

1. November 2013

Am 4. und 5. November 2013 findet die zweite Regionalkonferenz von CYFI für Europa und Zentralasien bei der Europäischen Zentralbank (EZB) in Frankfurt am Main statt.

Das Ziel der Konferenz besteht darin, Anstrengungen zu bündeln und die Zusammenarbeit im Bereich finanzielle Bildung und Inklusion für Kinder und Jugendliche in Europa und Zentralasien zu stärken. Im Zuge der Veranstaltung sollen Gespräche angeregt und die Rolle von europäischen Institutionen bei führenden Initiativen zum Thema „Economic Citizenship“, bei dem es um die Mündigkeit der Bürgerinnen und Bürger in Wirtschaftsfragen geht, herausgearbeitet werden. Außerdem wird eine Gruppe von etwa 25 Jugendlichen die Gelegenheit haben, sich an der Diskussion zu beteiligen und sich direkt mit politischen Entscheidungsträgern auszutauschen. Die jungen Erwachsenen sprechen dabei stellvertretend für 1 000 Jugendliche aus Europa und Zentralasien und stellen Aktionspunkte vor, die darauf abzielen, ihre eigene finanzielle Zukunft neu zu gestalten.

Diese Konferenz bringt Vertreter von Bildungs- und Finanzministerien, Zentralbanken, Kinderrechtsorganisationen, multilateralen Organisationen und Finanzinstituten sowie Fachleute aus dem Bildungsbereich, Wissenschaftler, Medienpersönlichkeiten und sonstige in ihrem jeweiligen Gebiet führende Experten an einen Tisch.

Die Eröffnungsrede hält Vítor Constâncio, der Vizepräsident der EZB, während Präsident Mario Draghi die Konferenz mit einigen Schlussworten beenden wird. Die Sitzung mit Herrn Draghi wird am 5. November 2013 ab 14.30 Uhr als Webcast auf der EZB-Website übertragen.

Das vollständige Programm der Veranstaltung steht unter http://europe.childfinanceinternational.org/index.php/program-schedule zur Verfügung.

Bei Fragen wenden Sie sich an Oguzhan Bilgic, Tel.: +49 69 1344 5057.

Ansprechpartner für Medienvertreter