PRESSEMITTEILUNG

EZB stellt Ergebnis der Vorplanungsphase für ihren Neubau vor

20. Februar 2007

Heute stellte die Europäische Zentralbank (EZB) das Ergebnis der Vorplanungsphase für ihren Neubau vor, der auf dem Gelände der ehemaligen Großmarkthalle in Frankfurt am Main errichtet wird. Während dieser Phase, die die Basis für die Detailplanungsphase darstellt, arbeiteten die Architekten ihren Entwurfsvorschlag auf der Grundlage der Ergebnisse der Optimierungsphase weiter aus.

Gegenüber dem optimierten Entwurf ergaben sich aufgrund dieser Arbeiten folgende Anpassungen:

  • Entsprechend den Vorgaben des Landesamts für Denkmalpflege wurde die Rasterstruktur der bestehenden Betonfassade erhalten und das Hochhaus sowie das Eingangsbauwerk, das die Großmarkthalle mit dem Hochhaus verbindet, wurden westwärts verschoben, und zwar über den Gebäudeteil, der nach dem Zweiten Weltkrieg wieder aufgebaut worden war.
  • Mehrere der Funktionen, die in der Großmarkthalle untergebracht werden sollen (z. B. Konferenz-, Küchen- und Restaurantbereich), wurden so angepasst, dass sie den Denkmalschutzanforderungen und dem Raumbedarf entsprechen und dass insbesondere die Betonrasterfassade erhalten werden kann.
  • Die Fassade des Hochhauses wurde durch einen hochmodernen Sonnenschutz weiter verbessert; dies gewährleistet ein hohes Maß an Energieeffizienz und ermöglicht die Verwendung einer konventionelleren Klimaanlage.
  • Auch an der Landschaftsgestaltung wurde weiter gearbeitet, wobei das Augenmerk auf der Integration der Sicherheitsvorgaben der EZB in die modulierte Landschaft lag.
  • Schließlich wurde der obere Abschluss des Hochhauses in seiner Form verändert. Die neue schräge Dachfläche verbessert die Gesamtform und Klarheit des Gebäudes in seinem städtebaulichen Kontext sowie die Energieeffizienz des Hochhauses.

Im Rahmen des Prozesses zur Einreichung des Antrags für eine Baugenehmigung arbeitet die EZB weiterhin mit der Stadt Frankfurt am Main und den Landesbehörden zusammen. Der Antrag dürfte planmäßig Ende Oktober 2007 eingereicht werden.

Der Baubeginn ist für Anfang 2008 geplant, die Fertigstellung des Gebäudes soll vor Ende 2011 erfolgen.

Weitere Informationen zum Neubau sind auf der Website der EZB (www.ecb.europa.eu/ecb/premises) und auf der Projekt‑Website unter www.new-ecb-premises.com verfügbar.

Ansprechpartner für Medienvertreter