PRESSEMITTEILUNG

Die Präsidenten der bulgarischen Zentralbank und der Zentralbank von Rumänien nehmen an einer Sitzung des Erweiterten Rats teil

16. Juni 2005

Ivan Iskrov (bulgarische Zentralbank) und Mugur Isărescu (Zentralbank von Rumänien), die Zentralbankpräsidenten der beiden beitretenden Staaten, haben heute zum ersten Mal als Beobachter an einer Sitzung des Erweiterten Rats der EZB teilgenommen.

Um die Zusammenarbeit mit den Zentralbanken der beitretenden Staaten in Vorbereitung auf die Erweiterung des Europäischen Systems der Zentralbanken (ESZB) zu stärken, hatten die Beschlussorgane der EZB im März 2005, in Anlehnung an die 2003 gegenüber den zehn Zentralbanken der beitretenden Staaten praktizierte Vorgehensweise, beschlossen, die Präsidenten und Experten der Zentralbanken der beitretenden Staaten einzuladen, ab dem Tag der Unterzeichnung des Beitrittsvertrags an den Sitzungen des Erweiterten Rats bzw. der ESZB-Ausschüsse teilzunehmen.

Heute fand die erste Sitzung des Erweiterten Rats nach der Unterzeichnung des Beitrittsvertrags in Luxemburg am 25. April 2005 statt.

Ansprechpartner für Medienvertreter