PRESSEMITTEILUNG

Fortschrittsbericht über TARGET2

8. Februar 2005

Am 16. Dezember 2004 gab der EZB-Rat seine Zustimmung zum Aufbau einer Gemeinschaftsplattform für TARGET2; Grundlage dafür ist das gemeinsame Angebot der Banca d’Italia, der Banque de France und der Deutschen Bundesbank.

Der Fortschrittsbericht über TARGET2 befasst sich mit drei zentralen Fragen: dem Leistungsspektrum, der Preisgestaltung und der TARGET2-Migration. Der EZB-Rat hatte diese Themen am 16. Dezember 2004 beschlossen. Alle Zentralbanken des Euro-Währungsgebiets haben ihre Teilnahme an TARGET2 bestätigt. Das Eurosystem wird die Öffentlichkeit auch weiterhin über die Fortschritte von TARGET2 informieren.

Ansprechpartner für Medienvertreter