PRESSEMITTEILUNG

STELLUNGNAHME VON DR. WILLEM F. DUISENBERG, PRÄSIDENT DER EUROPÄISCHEN ZENTRALBANK

14. September 2003

Ich habe die Entscheidung, die die schwedischen Wähler im heutigen Referendum getroffen haben, zur Kenntnis genommen. Ich erkenne an, dass die Mehrheit der schwedischen Bevölkerung der Meinung ist, dass der Euro in Schweden nicht eingeführt werden sollte. Das Ergebnis des Referendums wird sich weder auf die Politik und die Tätigkeit der Europäischen Zentralbank noch auf die Stellung des Euro auswirken. Ferner wird es die bestehende Zusammenarbeit zwischen der Sveriges Riksbank und der Europäischen Zentralbank innerhalb des Europäischen Systems der Zentralbanken nicht beeinflussen.

Ansprechpartner für Medienvertreter